Radtouren A bis Z
- Fahrradbücher - Fahrrad-DVDs - FahrradwitzeLinks - Bahn + Rad - E-Bike - Home

 

Schmucke Fachwerkstädte, idyllische Plätze am Fluss und Natur pur bieten den Radlern
im Lieblichen Taubertal immer wieder Gelegenheit zum Einkehren und Ausruhen. 
Fotos: djd/Touristikgemeinschaft "Liebliches Taubertal"

Reizvolle und abwechslungsreiche Touren
durch die Seitentäler der Tauber

(djd/pt). Radfahren gehört zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten der Deutschen. Gerade am Wochenende kommt es deshalb in Stadtnähe oder auf vielgenutzten Routen zu Gedränge: Genussradler treten gemütlich dem nächsten Ziel entgegen, Kinder unternehmen ihre ersten Fahrversuche und müssen vorsichtig überholt werden, während die Rennfahrer an allen anderen sportlich vorbeiflitzen. Wer lieber abseits von Menschenmassen unterwegs ist, sollte auf weniger befahrene Wege ausweichen. Auch hier gibt es interessante, abwechslungsreiche Strecken zu entdecken.

Regioradeln an der Tauber

Nicht so bekannt wie die Radtour-Klassiker, aber nicht minder reizvoll sind zum Beispiel die Touren durch die Seitentäler der Tauber, in die Ausläufer Hohenlohes sowie des Odenwalds. Die Touristikgemeinschaft "Liebliches Taubertal" hat zwölf Rundkurse mit Streckenlängen von 24 bis 82 Kilometern in einem neuen Radelprospekt zusammengestellt.

Etwa die Erlebnistour durchs Brehmbachtal zum Hohen Herrgott. Ausgangspunkt ist der Marktplatz in Tauberbischofsheim. Von dort geht es los auf geteerten Wirtschaftswegen oder fein geschotterten Waldwegen Richtung Königsheim und durch das idyllische Brehmbachtal. Schmucke Dörfer, Kirchen, Klöster und eine Burg können unterwegs besichtigt werden. Da auf der Fahrt einige Steigungen bewältigt werden müssen, empfiehlt sich für weniger trainierte Radler ein E-Bike oder Pedelec. Nach rund 60 Kilometern durch herrliche Landschaft ist man dann wieder am Ausgangspunkt angekommen. Hier lohnt es sich, noch ein wenig Extrazeit für die kulturellen Sehenswürdigkeiten der Stadt einzuplanen. So sind zum Beispiel das Kurmainzische Schloss mit Landschaftsmuseum, der Türmersturm oder der Marktplatz mit Rathaus einen Abstecher wert.

Verleihstationen für E-Bikes

Unter www.liebliches-taubertal.de gibt es für jede Tour genaue Informationen, jeweils mit einer kleinen Karte sowie Hinweisen zu Sehenswürdigkeiten, Schwierigkeitsgrad, Wegbeschaffenheit und Beschilderung. Bei den anspruchsvolleren Strecken wird die Nutzung von E-Bikes beziehungsweise Pedelecs empfohlen, die von lokalen Verleihstationen zur Verfügung gestellt werden.

Die Kontaktdaten sind im neuen Prospekt enthalten, den man ebenfalls auf der Homepage anfordern kann. Alle Erlebnistouren sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar, so dass die Radler bei ihrer Tourenwahl sehr flexibel sind. Nebenbei können sie auch noch Geld sparen, denn mit der "TaubertalCard" gewähren die teilnehmenden Einrichtungen bei Vorlage des jeweiligen Fahrscheins 50 Prozent Eintrittsrabatt sowie einen Preisnachlass beim Weinkauf.

Infos und mehr: www.liebliches-taubertal.de 

Radreisebericht: Tauberbischofsheim: Von der Tauber an den Main

Home - Tourentipps