Radtouren A bis Z
- Fahrradbücher - Fahrrad-DVDs - FahrradwitzeLinks - Bahn + Rad - E-Bike - Home

Die alte und die neue Aue 

Die Burgdorfer Aue fließt von den Quellen bei Equord gleich zwei Mal in den Fuhse-Kanal

 

Aue-Mündungen in den Fuhsekanal: links die Neue Aue, rechts die Alte Aue; in deren Verlängerung ist die 
Fuhse zu erkennen. die an dieser "Wasserkreuzung" nach Norden weiter fließt und dann in die Aller.
Neben der Neuen und der Alten Aue gibt es übrigens bei Equord auch noch die Kleine Aue als Wasserzulieferer.

Aue-Teilung: rechts die Alte Aue. 

Aue bei der Landmarke Ehlershausen

Track zum Rückweg von der Aueteilung bei 
Obershagen nach Dachtmissen

Landmarke in Hänigsen - mehr über die Landmarken

Mehr zu den Landmarken - PDF-Datei

Video bei Youtube 5 Min. Aue (2009)

Wassersport auf der Aue - kurze Fotoschau
mit dramatischer Musik Video

Nicht alle Burgdorfer wissen, dass die Aue in einem Quellgebiet aus vielen kleinen Rinnsalen westlich von Equord (Gemeinde Hohenhameln) unweit von Mehrum entspringt. Aber wo sie mündet und dass sie gar zwei Mündungen hat, wissen noch weniger. Daher hier ein kleiner Radel-Tipp für Neugierige.

Zur Übersicht aller Touren

Abfluss der Alten Aue bei Obershagen

1. Der Weg zur Aueteilung - 10,3 km
Zunächst geht es nach Weferlingsen (z.B. ab Dachtmissen rechts neben dem Friedhof), dann an der Kreuzung kurz rechts ab (Richtung Hänigsen) und gleich hinter den Häusern wieder links in die Feldmark bis zur Obershagener Straße (Hänigsen-Flatmoor). Hier fahren wir nach rechts weiter und über die Auebrücke in den Ort. Dort links ab Richtung Flaatmoor/Ehlershausen und nach der Ortsdurchfahrt von Obershagen direkt hinter der Kurve bei der Auebrücke links in den kleinen Weg hinein. Hier sehen wir linker Hand eine kleine Ableitung: die Alte Aue.

Der breitere Bach fließt als Neue Aue links vorbei an Adelheidsdorf bis kurz vor Altencelle und mündet in den Fuhsekanal (siehe Karte oben).

Alle Touren beginnen wir an der Auebrücke in Burgdorf am Kleinen Brückendamm (Schützenplatz/Pferdemarktplatz). Bild: Route nach Obershagen zur Aue-Teilung.

GPS-Track zur Aue-Teilung 

Wem die Strecke von Obershagen nach Celle zu lang ist, der kann hier schon wieder zurück zum Ausgangspunkt gen Burgdorf radeln und kommt an der Landmarke in Hänigsen vorbei - zurück nach Dachtmissen (siehe Skizze links, 9,7 km)

---------------------------------------------------------------------------------------

So geht's weiter - siehe auch die Tourenübersicht 
Die Alte Aue dagegen fließt mitten durch Nienhagen und mündet dort am Ortsende in die Fuhse, wo auch der Fuhsekanal beginnt. Die Fuhse selbst schlängelt sich durch Celle und mündet westlich der Stadt in die Aller.

„Die Neue Aue führt bei niedrigen bis mittleren Wasserständen die Hauptwassermenge, aber die Verzweigung ist so gestaltet, dass ihr Durchfluss eine Obergrenze hat. Bei Hochwasser fließt also das meiste durch die Alte Aue.“ Bei Wikipedia lesen wir außerdem: „Der Fuhsekanal (auch Aller-Fuhse-Kanal) ist ein 12,2 Kilometer langer Kanal, der 1766–1769 erbaut worden ist und Hochwasseranteile der Fuhse südwestlich um die Stadt Celle herum zur Aller leitet. Der Fuhsekanal ist zugleich der Unterlauf der Burgdorfer Aue, die bis zum Bau des Fuhsekanals an der heutigen Abzweigungsstelle in die Fuhse mündete.“ Quelle und mehr https://de.wikipedia.org/wiki/Fuhsekanal_(Celle

Wer die gesamt Aue abradelt, findet unterwegs diverse Kunstobjekte. Diese „Landmarken“ wurden im Rahmen des Projekts Gartenregion 2009 aufgestellt. Dazu haben Künstler aus der Region Kunstwerke mit Bezug zum jeweiligen Standort geschaffen, die über eine Länge von rund vierzig Kilometern verteilt sind. mehr

Wer ein GPS-Navi hat, kann die den Berichten jeweils angefügten Tracks nutzen. 

Zum Weiterlesen

Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Burgdorfer_Aue 

Die Aue als Naherholungsgebiet: Plan war, dass die Burgdorfer Aue zum Naherholungsgebiet für die Region werden soll. Politiker, Landschaftsarchitekten und Vertreter von Verbänden diskutieren im Umweltausschuss Chancen, Umsetzungsmöglichkeiten und Gefahren. Video 

Radtouren rund um Burgdorf

 

Home