Radtouren A bis Z
- Fahrradbücher - Fahrrad-DVDs - FahrradwitzeLinks - Bahn + Rad - E-Bike - Home

Buchtipp: Spannendes Buch über eine extreme E-Bike-Tour zu Zweit durch die Mongolei und China

So weit der Akku reicht

Buch kaufen:

 

Berge und Gegenwind, dazu schlechte Straßen und viel Gepäck: All das sind Argumente, sich ein E-Bike bzw. Pedelec anzuschaffen. Erst recht, wenn alles zusammenkommt, wie häufig bei der Tour von Tanja und Denis Katzer, die im Juli 2015 vom Baikalsee aus durch die Mongolei und Zentralchina bis nach Hekou fuhren und dabei in 338 Tagen mehr als 8000 Kilometer zurücklegten - immer begleitet von ihrem Hund Ajaci als unverzichtbarer Aufpasser. Davor lag eine Eisenbahnfahrt von Nürnberg über Moskau und dann über 5.647 km  mit der Transsibirischen Eisenbahn zum Baikalsee.

Beim Start in Ulan-Ude in Sibirien lagen rund 44.000 Höhenmeter und zahlreiche Abenteuer vor ihnen. Sie radelten mitsamt ihrer beiden Anhänger durch die Wüste Gobi bei enormer Hitze von 56 Grad Celsius sowie klirrender Kälte von minus 25 Grad Celsius. Die Autoren beschreiben nicht nur die körperlichen Strapazen bei Wind und Wetter sowie auf spiegelglatt vereisten Passstraßen oder löchrigen Schotter- und Lehmpisten, sondern auch das richtige Energiemanagement bei den E-Bikes. Zauberhafte Begegnungen mit der immer hilfsbereiten Bevölkerung machen diese Reise zu einer faszinierenden Reportage, auch wenn die beiden Radler oft an ihre Grenzen stießen. Etwa wenn in der Wüste das Wasser knapp wurde, die jeweils drei Akkus nahezu am Ende waren oder eine der vielen Pannen das Weiterfahren verzögerte.
Unterwegs ließen die Autoren sich drei weitere, stärkere Akkus pro Person nachschicken. Auch die gebrochene Deichsel des Hundeanhängers musste ersetzt werden. Die Paketsendung aus Deutschland dauerte 17 Tage...

All das, was schon bei einer Tour durch Deutschland Probleme bereiten kann, multipliziert sich in einem fremden, manchmal unwirtlichen Land mit teilweise extremen Steigungen mehrfach: das Finden einer Unterkunft, die zum Reiseetat passt, eine verträgliche Ernährung ohne Durchfallgefahr und vor allem das Haushalten mit dem Akku.

Ohne ihre Erfahrungen aus vielen vorherigen Expeditionen hätten Tanja und Denis Katzer sicher die Strapazen dieser Reise überstanden, die für sie „die längste dokumentierte Expedition der Menschheitsgeschichte“ sein sollte. So ist dieses Buch tatsächlich eine überaus fesselnde Reportage über eine faszinierende Reise geworden. Die beeindruckenden Fotos dokumentieren, warum dieses Abenteuer für die Autoren unvergesslich ist. Die Schönheit der Natur habe alle Strapazen wett gemacht, liest man.

Nicht fehlen dürfen natürlich Service-Infos über Energiemanagement, Ausrüstung, behördliche Anforderungen.

Schade nur, dass die kleine, angegraute Schrift das Lesen ziemlich mühsam macht. Für die Bildunterschriften braucht mancher sicher eine Leselupe. Dieter Hurcks

Tanja und Denis Katzer: So weit der Akku reicht, Mit dem E-Bike durch die Mongolei und China, 224 Seiten, 132 Fotos (farbig), Format 15,5 x 23 cm, Delius Klasing Verlag, € 22,90 (D) / € 23,60 (A), ISBN 978-3-667-11056-5

Homepage