Radtouren A bis Z
- Fahrradbücher - Fahrrad-DVDs - FahrradwitzeLinks - Bahn + Rad - E-Bike - Home

Secret Places von Bruckmann

Urlaub abseits der eingelaufenen Pfade

 

Buch kaufen

In Deutschland gibt es wunderschöne Ecken, die jeder kennt und wo sich die Touristen in der Saison ballen: die Nordseeküste, das Elbsandsteingebirge, der Harz und das Voralpenland gehören ebenso dazu wie die angesagten Städte – von Aachen über Hamburg und Heidelberg bis zu Rothenburg o.d. Tauber.

Doch Deutschland hat viel mehr zu bieten. Das neue Buch aus der Reihe „Secret Places“ verrät dem Leser Geheimtipps, von denen die meisten auch auf einer Radtour gut zu erreichen sind.

Nehmen wir Greetsiel – eine Perle von einem Fischerdorf. Wer pure ostfriesische Idylle sucht, der ist in Greetsiel genau richtig: Dort findet man nicht nur original ostfriesische Häuser und die Greetsieler Zwillinge, die zwei alten Windmühlen, sondern auch einen der malerischsten Fischereihäfen Deutschlands. Direkt davor liegt der Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer, an die 300.000 Hektar mit Salzwiesen, Dünen, Sandbänken und den wie eine Kette vorgelagerten Inseln von Borkum im Westen bis Wangerooge im Osten in einem der meistbefahrenen Meeresgebiete der Welt, der Nordsee. Hier auf einer Radtour gut eine sogar mehrtägige Pause einlegen.

Oder Cochem an der Mosel, das ein Geheimnis birgt. Das beschauliche Städtchen in Rheinland-Pfalz wurde zum beliebtesten Weinort an der Mosel gewählt. Aber kaum einer weiß, dass in Cochem viele Jahre lang deutsche Währungsgeschichte geschrieben wurde. Dort wurde bis 1988 in einem geheimer Bunker- und Tresoranlange der Bundesbank eine deutsche Ersatzwährung für den Krisenfall verwahrt. Seit 2010 werden Führungen angeboten: Dabei werden nicht nur die Technik erklärt sowie Zahlen und Fakten zum bis 1988 vielleicht bestgehüteten Geheimnis der BRD herausgegeben, sondern es geht auch auf Zeitreise zurück in die Jahre des Kalten Krieges. USA versus Sowjetunion, Bundesrepublik Deutschland versus DDR. In Cochem erlebt man Geschichte hautnah!

Die Stadt Calau in der Niederlausitz gilt als Geburtsstätte der Kalauer. Auf einem Witzerundweg kann man mithilfe kurioser Anekdoten die Kleinstadt mit Witz erkunden und ganz nebenbei auch noch einiges über Schuster und Falschparker lernen. An 25 prägnanten Plätzen sind Tafeln angebracht, die neben Informationen zur Stadtgeschichte auch mit einem Kalauer gespickt und als Maskottchen von kleinen Skulpturen in Form von Schusterjungen  begleitet werden. Wer also nach diesem Jahr dringend etwas zu lachen braucht weiß wo die nächste Reise hingeht!

Wasserburg am Innradweg bringt Mittelalter und Multikulti zusammen. Wasserburg, diese mittelalterliche Puppenstubenstadt mit ihren vielen alten Geschichten und der inselgleichen, fast vollständig vom Inn umflossenen Altstadt wirkt dennoch jung. Werden Besucher und Bewohner Wasserburgs gefragt, was sie an der Stadt schätzen, dann geraten sie meist ins Schwärmen: Südländisch, weltoffen, lebendig, kulturbegeistert und multikulturell sei es hier.

Insgesamt 70eitere besondere Ziele finden Sie in der Neuerscheinung "Secret Places Deutschland" aus dem.

Jochen Müssig, Margit Kohl: Secret Places Deutschland, 70 besondere Ziele abseits des Trubels, Bruckmann Verlag, 29,99 Euro, ISBN: 978-3-7343-2104-7, erhältlich im Buchhandel und unter www.verlagshaus24.de

zur Verlagsseite

Homepage