Radtouren A bis Z
- Fahrradbücher - Fahrrad-DVDs - FahrradwitzeLinks - Bahn + Rad - E-Bike - Home

Charmante Kleinstädte abseits des Trubels
Stadtperlen in Bayern

 

Bernhard Irlinger: Stadtperlen in Bayern - Charmante Kleinstädte abseits des Trubels, Verlag J. Berg, 192 Seiten, 200 Abbildungen, 22,99 Euro, ISBN 9783862468270

Bernhard Irlinger arbeitet als freier Journalist und ist leidenschaftlich gerne in der Natur unterwegs. Daneben interessiert er sich vor allem für die Kultur und Geschichte Europas. Hier steht auch die bayerische Heimat hoch im Kurs – der Autor hat eine Vielzahl wunderschöner Kleinstädte in Bayern besucht, die im es sich zu entdecken lohnt.

Der J. Berg Verlag wurde im Jahr 1950 in München gegründet. Zum Programm gehören Freizeitführer und Bildbände zu Themen aus Bayern, dem Alpenraum sowie den angrenzenden Regionen und Ländern. Mitte der 1990er Jahre wurde J. Berg in das Bergbuch-Programm des Bruckmann Verlags integriert. Heute publiziert J. Berg als Imprint des Bruckmann Verlags bereits seit 2004 wieder unter eigenem Namen Freizeitführer und alpine Buchtitel.

 

 

Wer wie ich mit dem Fahrrad viel in Deutschlands Süden auf Tour ist, der lernt eine Menge kleinerer, zauberhafter Städte kennen. Deren Vielfalt ist nicht nur historisch bedingt, etwa durch die Herrschaftsgeschichte, sondern auch von den zur Entstehungszeit verfügbaren Baumaterialien beeinflusst. Die in dem Buch „Stadtperlen in Bayern“ vorgestellten 43 Altstädte liegen häufig an Fern- und Flussradwegen und sind somit für Radler gut erreichbar.

Vom hübschen Ochsenfurt am Main über das an drei Flüssen gelegene Passau ganz im Osten, dessen Wallfartskirche den Buchtitel schmückt, bis zu Hof an der Saale und Aschaffenburg im Westen reicht die Auswahl der Stadtperlen. Zu den Höhepunkten zählen natürlich die bekannten Städtchen entlang der Romantischen Straße zwischen Würzburg und Füssen. Auch die Altmühl mit der reizvollen Bischofsstadt Eichstädt fehlt ebenso wenig wie Bad Windsheim am Aischradweg, der regional bekannten Karpfenregion zwischen Bamberg und Rothenburg/Tauber.

Iphofen

Weniger bekannte, abseits der stark frequentierten Touristenrouten gelegen Städtchen haben ebenfalls ihre besonderen Reize. Zum Beispiel Amberg in der Oberpfalz, wie Kallmünz gelegen am 5-Flüsse-Radweg, oder Forchheim, die „Wiege Deutschlands“, im Regnitztal nördlich von Nürnberg. Genau wie Memmingen an der alten Salzstraße, Landsberg am Lech und Landshut im Tal der Isar.

Fazit für mich: Das Buch bietet ein Wiedersehen mit vielen der schönen alten Städte, die ich auf meinen rund 130 Touren durch Deutschland besucht und auf meiner Website radtouren.net beschrieben habe und mit denen ich viele schöne Erinnerungen verbinde. Wer Bayern Stadtperlen noch nicht kennt, findet in diesem Buch jede Menge Anregungen und bestimmt mehr als einen Ort, zu dem er mal radeln möchte. Zu jedem Städtchen gibt es einen Kasten mit den wichtigsten Informationen wie Lage und Einwohnerzahl sowie Tipps und Internetlinks zu weiterführenden Informationen.

Kallmünz

Homepage