Radtouren A bis Z
- Fahrradbücher - Fahrrad-DVDs - FahrradwitzeLinks - Bahn + Rad - E-Bike - Home

Esterbauer-Bikeline Ostseeküsten-Radweg 3: Polen - von Ahlbeck/Usedom nach Danzig

Entlang des Baltischen Meeres 

Radreise-Berichte:

Ostseeküstenradweg 1 
Flensburg-Lübeck

Ostseeküstenradweg 2 
Lübeck-Swinemünde

Wer den deutschen Ostseeküstenradweg von Flensburg bis Swinemünde bereits gefahren ist, der verspürt sicher Lust, weiterzumachen und zu schauen, wie er sich entlang des Baltischen Meeres in Polen fortsetzt. Mit Hilfe dieses detailreichen und gegen Spritzwasser geschützten Bikeline-Radwanderführers dürfte das kein Problem sein. Käufer des Radtourenbuches erhalten zudem einen Code, mit dessen Hilfe sie sich den GPS-Track von der Esterbauer-Homepage herunter laden können.

Der Ostseeküsten-Radweg ist Teil der Euro Velo Route 10. In Polen ist er daher großenteils auch als R 10 ausgeschildert. Einfach und effektiv wird der Radler auf weiten Strecken durch ein an Bäumen oder Straßenlaternen aufgemaltes grünes Fahrrad auf weißem Grund mit der Unterschrift „R 10“ geleitet. In einigen Orten ist die örtliche Radwegebeschilderung durch den Zusatz „R 10“ ergänzt, in anderen Gemeinden gibt es ein durchgehendes Beschilderungssystem. Ausgewiesen ist der Weg von der deutsch-polnischen Grenze in Swinoujscie bis zum Leuchtturm von Stilo etwas östlich von Leba, danach erscheint die Beschilderung allenfalls sporadisch.

Von Ahlbeck auf Usedom bis in die alte Hansestadt Danzig kann der Radler auf fast 500 Kilometern die frische Ostseeluft genießen. Dabei erwarten ihn einzigartige Naturerlebnisse, architektonische Zeitzeugen und ein spannendes, gastfreundliches Land im beständigen Wandel. Die Fahrt führt durch den Nationalpark Wollin mit seinen Wisentherden und durch den Slowinzischen Nationalpark mit seinen beeindruckenden Dünenlandschaften. Entlang des Nadmorski Landschaftsparks mit seiner Steilküste geht es bis zur Halbinsel Hel. 
Badeorte wie Leba und Sopot mit ihren Seebrücken, Kuranlagen und kilometerlangen weißen Sandstrände lernt der Radler ebenso kennen wie geschichtlich bedeutende Bauten Polens. Etwa den Turm Dzwon bei Swinoujscie oder die Westerplatte bei Danzig.
Gelegenheiten für ein erfrischendes Bad in der Ostsee oder auch nur für eine entspannte Strandpause bieten sich in schöner Regelmäßigkeit, und ganz zuletzt findet die Reise in Danzig ihren krönenden Abschluss. Diese Stadt gilt es zu entdecken - per Fahrrad, zu Fuß und mit dem Schiff.

Und wer dann immer noch radeln möchte, der kann sich auf den Weg von Danzig über Königsberg nach Riga machen.


Hier können Sie weitere Infos einholen und/oder bei Amazon bestellen:


Homepage