Radtouren A bis Z
- Fahrradbücher - Fahrrad-DVDs - FahrradwitzeLinks - Bahn + Rad - E-Bike - Home

Panorama-Radwege, Siegtal, Ruhr-Sieg-Radweg und Lenneroute im Sauerland

Flüsse und Bahntrassen im Bergischen Land

140 Seiten, 550 km
ISBN 978-3-85000-681-1

Preis: 14,90 Euro

Bahntrassen-Radeln ist angesagt. Zum Beispiel im Bergischen Land zwischen Köln, Düsseldorf und dem Ruhrgebiet. Dort gibt es viele Strecken, die sich ohne größere Anstiege auf Fluss- und Bahntrassen-Radwegen erschließen lassen.

Der neue bikeline von Esterbauer (2016) schwärmt: "Auf dem sehr gut ausgebauten und beschilderten Radwegenetz können Sie die bergische Landschaft mit den sanft geschwungenen Hügeln, den beschaulichen Tälern, den grünen Wäldern und Wiesen, den Talsperren und den typisch bergischen Orten und Städten mit dem Fahrrad erkunden. Das abwechslungsreiche Gebiet erstreckt sich im Norden zur Ruhr und im Süden ins Siegtal sowie im Westen zum Rhein und im Osten bis ins Sauerland. Die in diesem Buch vorgestellten Radtouren lassen sich vielfach variieren. So können Sie z. B. aus einzelnen Abschnitten kleine Rundtouren zusammenstellen oder auch zwei oder mehrere Radwege miteinander kombinieren um einen längeren Besuch in der Region zu planen." Quelle

Eine dieser Strecken, der 130 km lange Bergische Panorama-Radweg, führt von Hattingen an der Ruhr über Wuppertal nach Wipperfürth und weiter bis Olpe. Die Bahntrassen zwischen Ruhr und Wupper ist auch Teilstück der Deutschen Fußball-Route NRW. Sehr reizvoll ist auch der 115 km lange Ruhr-Sieg-Radweg zwischen Meschede am Ruhr-Radweg, Olpe und Betzdorf am Sieg-Radweg. Die in Winterberg beginnende, fast 150 km lange Lenneroute und ein Ausflug auf den Rhein-Radweg zwischen Mondorf , Köln und Leverkusen sind weitere attraktive Strecken, die in eine mehrtägige Radtour eingebunden werden können. Die Lenneroute trifft bei Finnentrop übrigens eine andere reizvolle Bahnradroute: den Sauerland-Radring. Auf meiner Radtour Quer durchs Land bin ich diese schöne Route zu einem großen Teil gefahren: wirklich empfehlenswert!

Zum bikeline: Die auf spritzwasser-resistentem Papier gedruckten bikeline-Radwanderführer bieten  das gewohnt gute Kartenmaterial und übersichtliche Routenverläufe. Zuätzlich gibt es im Internet GPS-Dateien und Live-Updates. Wer eine Tour plant, sollte also auf die im bikeline angegebene Internetadresse klicken und sich über Aktualisierungen im Streckenverlauf und sonstige Neuheiten zur Tour informieren.

Wenn ich mit der Planung beginne, nutze ich zunächst das Höhenprofil mit den km-Angaben darunter. Damit lassen sich die Tagesetappen schon mal grob einteilen. Die Touren sind mit Ziffern und Buchstaben durchnummeriert. So behält man leichter den Überblick, wenn Tour 2 etwa von A bis N reicht. Und Tour 3 von A bis K. Gelb unterlegte Zahlen in der Karte weisen auf im Text erklärte Sehenswürdigkeiten hin. Autofreie Wege und Straßen/Wege mit wenig Verkehr sind violett bzw. rot gekennzeichnet. Auf Steigungen und Abfahrten weisen unterschiedlich dick gedrucke Pfeile hin.

Alle Fotos sind mit einer Bildunterschrift versehen, so dass man auf Anhieb sehen kann,was einen unterwegs wo erwartet. 


Hier können Sie weitere Infos einholen und/oder bei Amazon bestellen:

 


Homepage