Trailer über acht schöne Flussradtouren

Fahrrad fahren an Flüssen in Deutschland

An Flüssen radelt es sich besonders angenehmen. denn meistens ist nur im Oberlauf mit größeren 
Steigungen zu rechnen. Die Flussradweg innerhalb Deutschlands sind in der Regel sehr gut ausgeschildert.

Und auch die Infrastruktur - sprich: Übernachtunsgmöglichkeiten, Wegequalität, Bahnhöfe, 
Einkaufsmöglichkeiten  - sind hierzulande meistens toll.

In Deutschland zu radeln birgt also keine großen Risiken, sich zu verfahren oder zu verhungern.

Gerade für Neueinsteiger in das Tourenradeln empfiehlt es sich deshalb, mit einem Flussradweg wie 
Main
, Weser, Donau oder Elbe zu beginnen.
Reizvoll sind auch die kleineren Flüsse wie Diemel, Leine oder Eder, die zunehmend für Radtouristen 
erschlossen werden. Die Trailer bei YouTube wie der oben geben schöne Eindrücke der Radwege wieder
und dürften sicherlich die Entscheidung für die nächste Tour erleichtern, z.B. dieses Video:
Die schönsten Radtouren, Teil 2.

Eine Übersicht bietet die Liste von mehr als 100 Radtouren in Deutschland, von denen die meisten 
entlang von Flüssen verlaufen.
Hier erfahren Sie von einem begeisterten Tourenradler aus erster Hand, mit welchen Sehenswürdigkeiten,
aber auch mit welchen Schwierigkeiten Sie rechnen können bzw. müssen. Übernachtungstipps gibt's obendrein.

Merke: Beim Radeln gibt es nichts geschenkt. Dem schönsten Ausblick geht halt in der Regel ein anstrengender
Aufstieg voraus. Doch Schieben ist gut für die Muskulatur. Und frische Luft sowieso ...

Schauen Sie mal drauf auf die Tourenauswahl!

Übersicht: Länge deutscher Fern- und Flussradwege mit wichtigen Links.

Und hier noch ein Buchtipp zu den "schönsten Flussradwegen in Deutschland".


Home