Radtouren A bis Z
- Fahrradbücher - Fahrrad-DVDs - FahrradwitzeLinks - Bahn + Rad - E-Bike - Home

Fahrrad-Aufstiegshilfe für steile Treppen

Holländische Firma hat ein System entwickelt, das auch schwer bepackte Räder hinauf schiebt

VeloComfort® aus den Niederlanden schiebt das Fahrrad bergauf

 

Wer hat nicht schon mal geschimpft und geächzt, wenn er sein mit Reisegepäck schwer beladenes Fahrrad eine Schieberille hinauf auf den Bahnsteig schieben musste. Jetzt hat die in den Niederlanden ansässige Firma Lo Minck Systemen BV aus Lisserbroek ein patentiertes Fahrradtransportsystem auf den Markt gebracht, bei dem der Benutzer steile Winkel wie bei einer Treppe oder einem Abhang mit nur geringer Anstrengung überbrücken kann. Auch der Abwärtstransport des Rades ist problemlos möglich, sofern das Fahrrad gut funktionierende Bremsen hat.

 

Hinunter mit Brems-Effekt

VeloComfort® heißt dieses Fördersystem für Fahrräder, das technisch so aufgebaut ist: Für den Abwärtstransport befindet sich an der einen Seite der Treppe im Abstand von mindestens empfohlenen 35 cm eine  robuste, wartungsarme Bürstenschiene aus Aluminium. Sie hat die Form eines doppelseitigen Kanals, der beiderseitig mit Bürstenleisten ausgestattet ist. Diese Bürstenleisten sind über die gesamte Länge von einem Edelstahlschutz bedeckt. Die Friktion der Bürsten sorgt dafür, dass das Fahrrad je nach Gewicht mehr oder weniger stark gebremst wird, so dass der Benutzer beim Abstieg sein eigenes Tempo bestimmen kann. Die Ein- und Ausfahrten des Systems sind ästhetisch, funktional und sicher integriert. VeloComfort® ist geeignet für alle standardmäßigen Fahrräder mit zwei Rädern hintereinander, für leichte wie schwere Räder, egal ob mit dünnen oder breiten Reifen.

 

 

Hinauf mit Motor-Unterstützung

Für den Transport von unten nach oben ist die andere Seite der Treppe bei VeloComfort® mit einem Fahrradförderband ausgestattet. Das qualitativ hochwertige Traansportband auf Kevlar-Basis läuft ebenfalls in einem robusten, wartungsarmen doppelseitigen Kanal aus Alu und wird von einem Elektromotor angetrieben. Der Radler muss nur die Bremsen feste anziehen.

 

Das Förderband wird aktiviert, sobald die integrierten Sensoren ein Fahrrad erkennen und stoppt automatisch, sobald das Förderband völlig frei von Fahrrädern ist.

 

Die Firma Firma Lo Minck Systemen BV  hat mit VelowUp!® bereits ist ein vertikales Fahrradparksystem entwickelt, mit dem Fahrräder praktisch ohne Anstrengung und sehr kompakt geparkt worden können.

 

Infos und Video

 

Home