Radtouren A bis Z - Fahrradbücher - Fahrrad-DVDs - FahrradwitzeLinks - Bahn + Rad - Recht und Gesetz - E-Bike - Home

Rund ums Rad: Wissenswertes und Aktuelles

Notruf mit Standortangabe - so geht's

Erfahrungen mit der Ausschilderung von Radwanderwegen

Meine Tipps für ruhigere Rundkurse 

Newsletter
Hier können Sie sich per Mausklick anmelden - ich speichere nur die E-Mail-Adresse, keine Weitergabe, kein Spam - Sie können jederzeit kündigen!

Alkohol am Lenker - harte Strafen drohen
Wer – etwa bei einer geselligen Veranstaltung – beabsichtigt, auch Alkohol zu sich zu nehmen, tut gut daran, nicht mit seinem Auto anzureisen. Stattdessen kann es sich anbieten, das Fahrrad zu nutzen, denn hier gelten in Sachen Alkohol deutlich laxere Regeln. Wer allerdings mit einem Blutalkoholgehalt von über 1,6 Promille das Fahrrad nutzt, kann mit harten Konsequenzen rechnen. Gegebenenfalls droht sogar ein Fahrrad-Fahrverbot. Eine entsprechende Entscheidung fällte das Verwaltungsgericht Neustadt a.d. Weinstraße mit Urteil vom 12.8.2020 (Az. 1 K 48/20.NW). weiterlesen
Inspirationen für einen tollen Radurlaub in Deutschland
Radfahren ist angesagt wie nie zuvor. Und auch Urlaub in Deutschland zu machen, liegt im Trend. Das Magazin RADtouren  hat das zum Anlass genommen, ein Deutschland-Spezial aufzulegen — mit tollen Inspirationen für Radtouren in unserer schönen Heimat.
Beispiel: In diesem Jahr feiert die Ferienregion „Liebliches Taubertal“ ihren 70. Geburtstag. Ein „Runder“ steht aber auch bei einem der beliebtesten Radrouten dort an: Seit 30 Jahren führt der „Main-Tauber-Fränkische Rad-Achter“ auf einer Gesamtlänge von rund 610 Kilometern durch die Ferienlandschaft in Franken. Zahlreiche Veranstaltungen sind wegen des Doppeljubiläums geplant. Unstrut und Friesland sind weitere beschriebene Zielgebiete. weiterlesen und mehr auf www.radtouren-magazin.com

Telekom will Radfahrer und Autos vor Kollisionen warnen
Zusammen mit Contintental entwickelt die Telekom ein System, das auch für "schwache Verkehrsteilnehmer" geeignet sein soll. weiterlesen

Viele Gründe für Preissteigerungen
Das Fahrrad erfährt eine stark wachsende Nachfrage. Neben längeren Wartezeiten auf das Traumrad fallen den Kaufinteressierten aber auch steigende Preise ins Auge. Diese haben vielfältige Ursachen: steigende Transportkosten, höhere Rohstoffpreise und eine angespannte Marktsituation. In einer Presserunde sprach der pressedienst-fahrrad mit Expert:innen aus der Fahrradbranche über die Ursachen – von denen nicht alle mit Corona zu begründen sind. weiterlesen

Geschlechterunterschiede 
bei der Sattelwahl 
Die Freude am Radfahren leidet unter Sitzproblemen? Ein Satteltausch kann helfen. Viele Sattelherseteller bieten für Männer und Frauen unterschiedliche Modelle -doch nicht jeder Anbieter ist überzeugt, dass das der richtige Weg ist. Der pressedienst-fahrrad 
erklärt die Hintergründe und was man bei der Sattelwahl beachten sollten. weiterlesen
Online-Fahrradhändler im Check
Immer mehr Menschen kaufen ihr Fahrrad im Internet. Die Stiftung Warentest hat jetzt neun Online-Händler einem Check unterzogen und sagt, welchen Service sie ihren Kundinnen und Kunden anbieten. weiterlesen

Die fünf beliebtesten smarten Fahrradhelme im Test: Sie blinken, leuchten, spielen Musik, eignen sich zum Telefonieren und schützen den Kopf: smarte Fahrradhelme. TechStage vergleicht fünf beliebte Modelle. weiterlesen

ADFC präsentiert Aktionsplan für die neue Bundesregierung 
„Das Projekt #Fahrradland fordert mehr als schöne PR“: Deutschland soll bis 2030 ein Fahrradland werden. Den von der Großen Koalition verabschiedeten Nationalen Radverkehrsplan 3.0 hält der Fahrradclub ADFC aber für zu unkonkret. Heute legt der ADFC deshalb einen Aktionsplan für die neue Bundesregierung mit dem Titel „So geht #Fahrradland“ vor. Durch ihn kann Deutschland in zehn Jahren den Radverkehr verdreifachen und massiv Autofahrten auf das Rad verlagern. Im Zentrum der Forderungen stehen eine grundlegende Reform von Verkehrsrecht und Regelwerken, eine Erhöhung der Bundesmittel für Radverkehrsinfrastruktur auf mehr als das Doppelte und die Gründung eines Bundesinstituts für Radverkehrsforschung.
Während die scheidende Bundesregierung mit dem Nationalen Radverkehrsplan nur einen mageren Radverkehrsanteil von 15 Prozent anstrebt, will der ADFC mindestens die Größenordnung der Niederlande erreichen und in erheblichem Umfang Autofahrten auf das Rad bringen. Der Radverkehrsanteil soll bis 2030 von derzeit 11 auf 30 Prozent steigen. 30 Prozent der Pendler:innen sollen auf Strecken bis 10 Kilometer das Fahrrad statt das Auto nutzen. ADFC-Aktionsplan
MYBIKe 5/6-2021 erschienen
Die Tage werden länger, die ersten Sonnenstrahlen wärmen die Haut. Balsam für die Seele in immer noch anstrengenden Zeiten. Damit Radler das Beste aus dem Fahrradfrühling herausholen, hat die Redaktion 124 Seiten der Mai-Juni-Ausgabe vollgepackt mit Tests, Reise-Tipps und Servicethemen.
Tests u.a.: Vollgefederte E-Bikes und Damenräder; dazu gibt es Tipps, wo und wie man da sein Rad nach dem Winter von Salz und Schmodder befreit. mehr

MYBIKE-Sonderheft RADREISEN 
Laut  aktueller ADFC-Radreiseanalyse sind im vergangenen Sommer 1,8 Millionen Menschen erstmals mit dem Fahrrad verreist. Oft kurzfristig als Ersatz für einen entfallenen Urlaub. 
Die Zahl der Tagesausflüge mit dem Rad stieg um 40 Prozent. Und der Trend hält an.

Dieses RADREISEN-Sonderheft bietet allen Neulingen und Kurzentschlossenen die perfekte Lektüre. Der Service-Teil liefert das Basiswissen rund um das passende Fahrrad, die 
richtige Ausstattung auf Tour, Tourenplanung und -vorbereitung. Und wohin soll die (erste) Radreise gehen? Lieber auf unbekannteren Wegen abseits des Trubels durch 
Deutschland? Sportlich durch die Alpen oder entspannt in Europas Thermen-Regionen? Vielleicht auch mit kleinem Gepäck ins Abenteuer direkt vor der Haustür. 
Bei den 35 Tourenvorschlägen ist für jeden etwas dabei! Die GPX-Daten zu allen Touren gibt es gratis dazu.
RADREISEN ist ab 7. April für 6,50 Euro im Zeitschriften-Handel erhältlich oder unter www.delius-klasing.de/radreisen 

ADFC und DStGB appellieren: Mehr Mut beim Radwege-Ausbau 
Berlin, 27. April 2021 - Pünktlich zum Nationalen Radverkehrskongress 2021 haben der Fahrradclub ADFC und der Deutsche Städte- und Gemeindebund (DStGB) die gemeinsame Publikation „Förderung des Radverkehrs in Städten und Gemeinden“ vorgestellt. Durch Tipps für die Planung und viele Best-Practice-Beispiele wollen ADFC und Gemeindebund großen und kleinen Kommunen dabei helfen, schnell umsetzbare und praxistaugliche Lösungen für gute Radinfrastruktur zu finden. 
Ein umfangreicher Wissensteil rundet die Dokumentation von ADFC und Gemeindebund ab. Kommunen finden hier Hinweise zu technischen Regelwerken, Musterlösungen verschiedener Bundesländer sowie Fortbildungs- und Vernetzungsangeboten. Ausführlich werden auch Modelle der Bürgerbeteiligung sowie die Förderprogramme von Bund und Ländern vorgestellt.  
Internet: www.adfc.de

Nationaler Radverkehrsplan 3.0: Gelungenes Leitbild, aber Aktionsplan fehlt  
Der Fahrradclub ADFC würdigt den am 21. April 2021 im Kabinett vorgelegten Nationalen Radverkehrsplan (NRVP 3.0) als gelungenes Leitbild des Bundes für die Radverkehrsförderung der nächsten zehn Jahre. Damit erklärt die Bundesregierung ihren Willen, Deutschland bis 2030 zum Fahrradland mit flächendeckenden Radwegenetzen zu machen. Kritisch merkt der ADFC allerdings an, dass die Ziele des letzten Plans (NRVP 2020) nicht erreicht wurden, weil den Bekenntnissen zu mehr und besserem Radverkehr erst viel zu spät Taten folgten. Von der nächsten Bundesregierung fordert der ADFC, einen „Aktionsplan Fahrradland“ gleich zu Beginn der Legislatur festzulegen und umzusetzen. 
Aus Sicht des ADFC setzt das Bundesverkehrsministerium mit dem NRVP 3.0 die richtigen Schwerpunkte: Die Schaffung lückenloser Radwegenetze, geschützte Radwege an stark befahrenen Straßen, Radschnellwege für Pendler, die sichere Gestaltung von Kreuzungen, moderne Fahrrad-Abstellanlagen und die Verknüpfung mit dem ÖPNV. Ebenfalls für korrekt berücksichtigt hält der ADFC die Modernisierung des Verkehrsrechts und der Regelwerke, eine Ausprobier-Kultur für moderne Mobilitätskonzepte und einen Finanzierungsrahmen von mindestens 30 Euro pro Kopf pro Jahr für gute Fahrradinfrastruktur. weiterlesen www.adfc.de 

ADFC-Radreiseanalyse 2021: 1,8 Millionen Deutsche verreisten 2020 das erste Mal mit dem Rad 
Das zurückliegende Jahr hat die Tourismusbranche hart getroffen, resilienter zeigt sich dagegen der Radtourismus. Trotz Beherbergungsverbot und verkürzter Urlaubssaison entschieden sich insgesamt 3,5 Millionen Menschen für eine Radreise, mehr als die Hälfte davon verbrachte ihren Urlaub das erste Mal auf dem Rad. Das Minus von 35 Prozent gegenüber 2019 ist im Vergleich zum allgemeinen Tourismuseinbruch dabei moderat ausgefallen. Tagesausflüge verzeichnen sogar ein Plus von mehr als 40 Prozent. 
Als Folge der Corona-Pandemie reisten 1,9 Millionen Menschen weniger als im Vorjahr mit dem Rad. Allerdings zeigt vor allem die Zahl der Neuaufsteiger im Urlaub eine sehr erfreuliche Tendenz. Mehr als die Hälfte der 3,5 Millionen Radreisenden saß 2020 das erste Mal im Sattel. Dabei fiel die Reiseentscheidung bei knapp 50 Prozent erst einen Monat oder sogar erst eine Woche vor Abreise. Wenig überraschend verschob sich der Hauptreisezeitraum aufgrund des ersten Lockdowns von Mai/Juni auf Juli/August. Für rund 40 Prozent der Radreisenden war die Radreise Ersatz für eine verschobene oder abgesagte Reise, für über die Hälfte war es sogar der Haupturlaub.
Ergebnisse im Webdossier zur Radreiseanalyse 2021.(11.3.2021)

„Deutschland per Rad entdecken“ in neuem Format 
Die 13. Auflage des beliebten ADFC-Radreisemagazins „Deutschland per Rad entdecken“ präsentiert sich in neuem Format mit ergänzendem Videoangebot. Der inhaltliche Fokus liegt nicht nur auf klassischen Routen, sondern auch auf weniger bekannten Radreisezielen.
ADFC-Tourismusvorstand Frank Hofmann sagt: „Unser ADFC-Magazin ist die Inspirationsquelle für Neueinsteiger bis zum langjährigen  Radenthusiasten und bietet zahlreiche frische Ideen für alle, die  auf Radreise gehen wollen. Aktive Urlaubs- und Freizeitformen werden seit Jahren immer beliebter. Pandemiebedingt wollen wir unseren Lesern neue und weniger bekannte Routen und Regionen abseits der touristischen Hotspots vorstellen, zum Beispiel den Badischen Weinradweg, den SauerlandRadring oder die ADFC-RadReiseRegion Inn-Salzach. Damit knüpfen wir auch an unsere im letzten Jahr ins Leben gerufene Kampagne #AbseitsRadeln an.“ „Deutschland per Rad entdecken“ präsentiert multimedial 36 Radfernwege, sechs Radregionen sowie vier Bundesländer. Das Fahrrad ist gerade jetzt das ideale Mobilitätsangebot für eine erlebnisreiche, aktive und gesunde Freizeit- und Urlaubsgestaltung. Radreisende sind nicht nur flexibel und autark unterwegs, sondern können die bekannten Sicherheitsregeln einfach umsetzen, so Hofmann weiter.
Tipps rund um die Reiseplanung und zu fahrradfreundlichen Bett + Bike Unterkünften ermöglichen auch Neueinsteigern die einfache Planung ihrer ersten Radreise. Wie bereits im Vorjahr werden die Radrouten auch auf der komoot-Plattform und in der dazugehörigen App dargestellt, so dass Radtouristen ihre Touren zuhause planen und unterwegs mit dem Smartphone navigieren können.

„Deutschland per Rad entdecken“ ist in allen ADFC-Infoläden und in über 200 Fahrradfachgeschäften kostenlos erhältlich. Neu konnte der ADFC zusätzlich den Online-Händler fahrrad.de als Vertriebspartner gewinnen. Das E-Paper kann auf www.deutschland-per-rad.de gelesen oder als Print-Ausgabe gegen eine Versandkostenpauschale bestellt werden.

Verkehrswende - Fahrradlobby und Kommunen sehen Chancen für mehr Fahrradverkehr: Bis 2030 soll sich auf den deutschen Straßen für Fahrradfahrer einiges verbessern. Das hat sich der Bund vorgenommen und will dafür auch mehr investieren. weiterlesen 

Fahrradschlösser - jedes zweite Schloss ist gut: Mit Bolzenschneider, Zugmaschine und Eisensäge malträtierten die Profis der Stiftung Warentest 20 Fahrradschlösser im Test. Immerhin die Hälfte schneidet gut ab. Jedes vierte Schloss ist jedoch mangelhaft aufgrund von Schadstoffen. Ein weiteres lässt sich sehr leicht knacken. weiterlesen

20 Jahre „Mit dem Rad zur Arbeit“: Bereits zum 20. Mal startet die gemeinsame Aktion des Fahrradclubs ADFC und der AOK „Mit dem Rad zur Arbeit“. Seit 1. Mai können alle Arbeitnehmer:innen in Deutschland geradelte Kilometer sammeln. Coronabedingt dürfen auch wieder Fahrten rund ums Homeoffice angerechnet werden. Ein besonderer Schwerpunkt sind in diesem Jahr Angebote für fahrradfreundliche Arbeitgeber und solche, die es werden wollen. Denn mit passenden Anreizen steigen auch viele Menschen aufs Rad, die bisher gezögert haben. Anmelden kann man sich auf der Webseite Mit dem Rad zur Arbeit ADFC-Fahrradklima-Test 2020 
Die große Umfrage zur Fahrradfreundlichkeit in Deutschlands Städten und Gemeinden ist ausgewertet und hat einen neuen Teilnahmerekord aufgestellt! Rund 230.000 Menschen haben 1.024 Städte und Gemeinden in Deutschland zu ihrer Fahrradfreundlichkeit bewertet. 
Sie möchten wissen, wie fahrradfreundlich Ihre Stadt oder Gemeinde ist? Geben Sie in der interaktiven Karte im Suchfeld Ihren Ortsnamen ein und Sie erhalten die
Ergebnisse vom ADFC per PDF.
Rekordmittel für Radwegebau
Am 25. Januar 2021 ist das Sonderprogramm „Stadt und Land“ an den Start gegangen. Damit stellt das Bundesverkehrsministerium erstmals Rekordmittel für den Radwegebau in den Kommunen zur Verfügung. Sie stammen aus dem Klimapaket der Bundesregierung und sollen ermöglichen, die vollen Potenziale des Radverkehrs für einen klimafreundlichen Verkehr zu entfalten. Der Fahrradclub ADFC begrüßt das Programm und die hohen Qualitätskriterien. Einziger Kritikpunkt: Auch sogenannte Schutzstreifen sind förderungsfähig – eine Markierungslösung, die der ADFC nicht für fahrradfreundlich hält. zur BMVI-Verlautbarung
E-Bike-Boom: Wie ökologisch kann ein E-Bike sein?
Der Fahrradmarkt boomt. Jedes dritte verkaufte Fahrrad ist mittlerweile ein E-Bike. Höchste Zeit also, einen Blick auf die Öko-Bilanz des E-Bike zu werfen. Die aktuellen Zahlen des Zweirad-Industrie-Verbands belegen, dass sich der Fahrradboom der letzten Jahre fortsetzt: Ein Umsatz von über sechs Milliarden Euro bedeuteten ein Plus von knapp 61 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. weiterlesen

Verkehrsministerkonferenz einigt sich über Bußgeldkatalog
Nach einem Jahr Hängepartie kann die für den Radverkehr wichtige Reform der Straßenverkehrs-Ordnung nach derMitte April 2021 erfolgten Einigung der Verkehrsministerkonferenz endlich vollständig in Kraft treten – inklusive wirkungsvoller Bußgelder auf die Gefährdung von Radfahrenden. Der Fahrradclub ADFC begrüßt die längst überfällige Einigung.
Der ADFC weist erneut darauf hin, dass Verkehrsrecht und Regelwerke insgesamt nach wie vor den Autoverkehr priorisieren und die dringend notwendige Förderung von Fuß- und Radverkehr behindern. mehr Internet: www.adfc.de
Studie - Radfahren spart gegenüber Autofahren täglich 3,2 kg Kohlendioxid Auch wenn alle Emissionen durch Herstellung, Wartung und Entsorgung berücksichtigt werden, verursacht Radfahren weit weniger CO2 als Autofahren. weiterlesen 10 Vorbehalte gegen E-Bikes
Der E-Bike-Markt in Deutschland wächst und wächst. Mittlerweile sind über sieben Millionen elektrifizierte Fahrräder in Deutschland unterwegs - Tendenz weiter steigend. Doch noch immer gibt es bei einigen Menschen Vorbehalte gegenüber Elektrorädern. Der pressedienst-fahrrad hat zehn Vorurteile zusammengestellt und die Hintergründe dazu betrachtet. weiterlesen
Mit dem Rad durch die Eifel
Der Fahrradboom ist ein Elektroradboom. Pedelecs sind das ideale Rad für Ältere und die Höhen der Eifel. Die nach dem individuellen Leistungsvermögen zuschaltbare Unterstützung durch den Elektromotor nimmt selbst langen Anstiegen ihre Schrecken. weiterlesen 
Wasserdichte Taschen – Tipps zum Kauf
Damit die Einkäufe nicht nass werden oder der Laptop durchnässt wird, braucht es robuste Fahrradtaschen. Aber sind diese auch wasserdicht? Oder wasserabweisend? Der Pressedienst Fahrrad gibt Tipps, auf was man beim Taschenkauf achten sollte und erklären, was wasserdicht bedeutet. weiterlesen
Einkaufen per Fahrrad
Der Transport per Rad ist ein entscheidender Faktor für die angestrebte Verkehrswende. Cargo-Bikes sind im Kommen, und auch im Personentransport schlummert erhebliches Potenzial. Weitere spannende Themen rund um den Transport per Rad liefert der Pressedienst Fahrrad p-df wir mit dem Thema des Monats. weiterlesen
Mehr Radwege führen auch zu deutlich mehr Radverkehr
Ein simples Instrument der Klimapolitik erweist sich als wirksam und kostengünstig. MCC-Studie belegt mit Daten aus 106 europäischen Städten den Wirkungszusammenhang.
Wenn der Staat für eine klimafreundliche Verkehrswende in Infrastruktur investiert – führt das zu den erhofften Verhaltensänderungen oder ist das nur teure Symbolpolitik? Eine neue Studie geht dieser Frage etzt wissenschaftlich auf den Grund. weiterlesen
Verkehrsminister will das Fahrrad für lange Strecken attraktiver machen: Lückenschlüsse, breite Radwege und bessere Oberflächen, moderne Raststätten, Fahrradabstellanlagen und eine Datenbank soll das nationale Radwegenetz bekommen. weiterlesen Smartphone-Halterungen fürs Fahrrad - von wasserdicht bis Powerbank: TechStage stellt Smartphone-Halterungen fürs Fahrrad vor – von wasserdichten Rahmen- und Lenkertaschen bis hin zu Powerbanks mit Licht und Hupe. weiterlesen 2020 in Deutschland über 5 Mio Fahrräder verkauft: Die Fahrradbranche boomt – das belegen aktuelle Zahlen, die der Zweirad-Industrie-Verband (ZIV) und der Verband des Deutschen Zweiradhandels (VDZ) heute präsentierten. Der pressedienst-fahrrad gibt einen Überblick über zehn wichtige Branchenzahlen und ordnet diese für die künftige Marktentwicklung ein. weiterlesen
Fahrradträger: Am sichersten ist der Teuerste
Beim Test von acht Fahrradträgern für die Anhängerkupplung schneidet bei der Stiftung Warentest das teuerste Modell für 665 Euro am besten ab. Es besteht alle Sicherheitsprüfungen, besitzt robuste Befestigungselemente und erhält dafür ein gutes Qualitätsurteil. Zwei weitere Träger für 450 Euro sind ebenfalls gut. Vier Modelle bestehen den Sicherheitstest nicht. Sie sind mangelhaft. weiterlesen

 

Sichtbar und sicher durch die dunkle Jahreszeit
Ganzjahres-Radfahrer tun viel für Ihre Fitness und Gesundheit. Doch in der dunklen Jahreszeit leben sie mitunter gefährlich. In diesem Beleuchtungs-Special ggibt das Magazin MyBike Tipps zur Erhöhung der Sicherheit im Straßenverkehr. Angefangen von praktischen, reflektierenden Accessoires bis hin zum High-End-Scheinwerfer und blinkenden Smarthelm. weiterlesen 

Wie Finnlands Hauptstadt die Fahrrad-Unfallzahlen herunterbrachte: Helsinki ist ungewöhnlich sicher für Radfahrer und Fußgänger. Anni Sinnemäki, stellvertretende Bürgermeisterin für ­Stadtentwicklung, erklärt die Strategie. weiterlesen

"Laser-Buggy" überprüft Zustand von Radwegen
Der Zustand von Radwegen ist nicht immer der beste. In Nordrhein-Westfalen ermittelt ein kleiner Buggy mit Lasern und Kameras, wie es um Radwege bestellt ist. weiterlesen
Kaufberatung - mit Köpfchen zum passenden Fahrradhelm  
Wer beim Radfahren stürzt, dem drohen schwere Kopfverletzungen. Helme helfen, dieses Risiko zu mindern. TechStage zeigt, worauf man beim Helmkauf achten muss. weiterlesen
Tipps: So wird das Rad das Richtige 
Wer ein Fahrrad kaufen möchte, steht einem schier unübersichtlich großen Angebot an Modellen und Marken gegenüber. Fachhändler bieten hier im Vergleich zu Online-Shops den Vorteil einer kompetenten Beratung. Im Laden kann man Räder anschauen, anfassen und Probe fahren. Um das passende Fahrrad zu finden, sollte man für sich im Vorfeld allerdings einige Fragen klären. Der pressedienst-fahrrad gibt Tipps zum Kauf. weiterlesen 
Lieblingsfahrradbücher 2020 gekürt 
Die Bloggerinnen und Blogger vom Netzwerk „The Wriders' Club“ (kurz: TWC) haben ihre Lieblingsfahrradbücher 2020 gekürt. Zur Wahl standen rund 30 deutschsprachige Bücher mit dem Themenschwerpunkt Fahrrad. Im Bereich „Radkultur & Bildband“ siegte mit der „Bonanzarad-Bibel“ die Hommage an ein echtes Kultrad. weiterlesen
Erste Mybike 2021 erschienen
Die neue Ausgabe von MYBIKE wartet mit spannenden Themen rund ums Radfahren mit und ohne E-Antrieb auf.
Stellvertretend für die Fahrrad-Trends der kommenden Saison stellt MYBIKE im Heft 1/2021 sieben Pedelecs vor. Nicht ohne Grund schieben Pedelec-Motoren maximal bis 25 km/h. Wer ihre Betriebsgrenzen außer Kraft setzt, gefährdet sich selbst und den privilegierten Status der Räder. weiterlesen
Wohin mit alten Fahrradteilen?
Fahrradteile verschleißen über die Jahre und müssen irgendwann ausgetauscht werden. Doch dann stellt sich die Frage: Wohin mit den alten Sachen? Viele Fahrradprodukte dürfen nicht einfach in den Hausmüll geworfen werden. Der pressedienst-fahrrad gibt einen Überblick über die richtige Entsorgung ausgewählter Fahrradteile und zeigt, welche Maßnahmen Hersteller für die nachhaltige Nutzung ihrer Produkte ergreifen. weiterlesen
Smarte Hometrainer – allein zu Hause in der Gruppe Radfahren: Langweiliges vor sich hinkurbeln im Keller war gestern. Smarten Hometrainer machen Indoor-Radfahren wieder attraktiv. TechStage zeigt, was sich lohnt. weiterlesen  Aktuelle Trend-Fahrräder: Die Nachfrage nach Fahrrädern und E-Bikes ist aktuell weltweit sehr stark. Dabei ist Fahrrad nicht gleich Fahrrad. Mittlerweile gibt es für so gut wie jeden Einsatzzweck auch das passende Rad. Die Räder unterscheiden sich optisch und bei ihrer Funktion. Für den Saisonstart 2021 stellt der pressedienst-fahrrad zehn aktuelle Trendtypen vor.  weiterlesen ADFC-Jahresbilanz 2020 - die Verkehrswende steckt im Stau: Das Fahrrad boomte im Corona-Jahr. Nie wurden mehr Fahrräder verkauft als 2020, nie entdeckten so viele Menschen das Radfahren neu für sich, als während der Pandemie. Dennoch zieht der Fahrradclub ADFC eine ernüchterte Bilanz. weiterlesen

Bundesverkehrsminister will besseren Schutz für Radfahrer und Fußgänger: Die Anzahl der Verkehrstoten sollte bis 2020 um 40 Prozent verringert werden. Der Unfallverhütungsbericht Straßenverkehr 2018/2019 sieht das Ziel verfehlt. weiterlesen



Ratgeber - helle Leuchten für die dunkle Jahreszeit: Wer im Dunkeln mit dem Fahrrad unterwegs ist, braucht eine Akku-Leuchte. TechStage zeigt akkubetriebene Scheinwerfer und Rücklichter für alle Einsatzgebiete. weiterlesen Trocken und sicher im Winter: Das sind Schlagwörter, wenn es in dieser Jahreszeit ums Radfahren geht. Der pressedienst-fahrrad zeigt ausgewählte Winterneuheiten für die kommenden kalten Tage. weiterlesen  Winterzeit ist Einbruchzeit
Einbrecher nutzen bevorzugt den Schutz der Dunkelheit, um hochwertige Fahrräder und E-Bikes aus Kellerräumen und Garagen zu stehlen. Die Räder sind dort meist ungesichert abgestellt und ein Garagentor leicht geknackt. Der pressedienst-fahrrad gibt Tipps, wie die Bikes zusätzlich gegen Diebstahl gesichert werden können. weiterlesen
Winter-Tipps: Nackter Finger muss nicht sein 
Die kalte Jahreszeit erschwert die Bedienung von Smartphone und GPS-Gerät. Handschuhe ausziehen ist nicht nur umständlich, sondern auch gefährlich. Touchscreen-fähige Handschuhe sind die Lösung, wobei die Tester des Magazins RADtouren erstaunliche Unterschiede in der Funktionalität festgestellt haben. Bericht und weitere Themen in radtouren-magazin.com

Licht, Alarm & Heizhandschuhe - Nützliches fürs Fahrrad: Alarmanlagen, beheizbare Handschuhe, gutes Licht und mehr. TechStage zeigt wichtige Fahrrad-Gadgets für  Herbst. und Winter. weiterlesen

Herbstträume - Die schönsten Radel-Ideen fürs Saisonfinale 
Weil die Wetterfenster im Herbst etwas kleiner ausfallen, stellt das Magazin RADtouren in Ausgabe 6/2020 ein paar kürzere Touren vor: den Kocher-Jagst-Radweg in Baden-Württemberg zum Beispiel und eine Runde am Plöner See in der Holsteinischen Schweiz. So steht dem Saisonfinale in Deutschland nichts im Wege. 
Weitere Themen in RADtouren 6/2020 u.a. GPS-Geräte: Die nächste Generation - Was kann die neue Technik?
weiterlesen: www.radtouren-magazin.com 
ADFC-Symposium komprimiert
Für den Erfolg der viel besprochenen Verkehrswende braucht es mehr Radverkehr. Pop-up-Radwege, schnellere Genehmigungen und spezielle Radprofessuren sollen der Radinfrastruktur weiteren Schwung und politisch mehr Gewicht bringen. Doch nicht alles läuft reibungslos. Bei einer Veranstaltung des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) diskutierten Experten und Fachleute intensiv über das Thema. 

Der pressedienst-fahrrad fasst Erkenntnisse zusammen und hat weitere Stimmen aus der Fahrradbranche gesammelt. weiterlesen

Erste Professorin für Radverkehr: "Es geht nicht darum, Autos zu verbieten": In Sachen Fahrrad können wir noch viel lernen. Davon ist Jana Kühl überzeugt, bundesweit erste Professorin für Radverkehrsmanagement.. weiterlesen 

Tipps für den Fahrrad-Winter
Damit Sie in der kalten Jahreszeit möglichst sicher unterwegs sind, gibt der pressedienst-fahrrad wichtige Tipps zum Fahrradservice im Winter, die Sie mit nur wenig Aufwand und geringen Kosten selbst umsetzen können.
Themenblatt des pd-f

Gutes Rücklicht überlebenswichtig
Eine gute Sichtbarkeit ist für Radfahrende im Straßenverkehr lebenswichtig. Das Rücklicht hat deshalb eine enorme Bedeutung, die viele unterschätzen: Die rote Leuchte sorgt für das Gesehenwerden! Deshalb ist ein Rücklicht bei Dunkelheit und schlechten Lichtverhältnissen am Fahrrad Pflicht. Dank LED-Technik und einer Anpassung der Straßenverkehrszulassungsordnung sind außerdem zusätzliche Sicherheitsfeatures möglich. Der pressedienst-fahrrad stellt zehn moderne Rücklichter für Radfahrende vor. weiterlesen
ADFC-Symposium Radverkehr 
Am 13. November 2020 hat der ADFC auf seinem diesjährigen Symposium die Ergebnisse des Projekts InnoRAD „Innovative Radverkehrslösungen auf Deutschland übertragen“ vor. Auf der hochrangig besetzten Webkonferenz gab es spannende Vorträge und anregende Diskussionen mit vielen nationalen und internationalen Gästen. Konzepte wie die Mini-Hollands aus London und die Superblocks aus Barcelona wurden vorgestellt und Best Practice-Beispiele gezeigt.

Nachsehen der Veranstaltungab auf dem ADFC-Youtube-Kanal

Reifen wechseln oder nicht?
Bei Autofahrenden steht der Termin schon rot im Kalender, Radfahrende beschäftigen sich hingegen noch wenig damit. Die Rede ist vom Reifenwechsel im Herbst. Winterreifen sind am Fahrrad zwar keine Pflicht, aber wenn man im Alltag sicher über Schnee und Eis fahren möchte, ist ein Wechsel sinnvoll. Der pressedienst-fahrrad gibt einen Überblick über aktuell Modelle und Modell*inen und erklärt, warum die Auswahl des passenden Reifens von regionalen Witterungsbedingungen abhängt. weiterlesen
Helle Akku-Leuchten für den Fahrradherbst 
Wer im Dunkeln mit dem Fahrrad unterwegs ist, braucht eine helle Akku-Leuchte. TechStage zeigt gute und günstige akkubetriebene Scheinwerfer und Rücklichter. weiterlesen 

Radeltipps für kalte Tage
Nicht nur das Fahrrad hat sich in den letzten Jahren rasant entwickelt. Auch Bekleidung und Zubehör leisten ihren Beitrag, dass Radfahren für immer mehr Menschen vom Sommervergnügen zur Ganzjahres-Aktivität wird. Wie das funktioniert und mit welchen Produkten Sie durch den Winter 2020/21 radeln,
lesen Sie hier.

MYBIKE 6/2020: Alle Themen auf einen Blick

Neuheiten 2021: Die Messe kommt später – hier sind die Trends. Neue Räder und Teile für 2021

Test: Leichte E-Bikes: Unsichtbare Antriebe und schlanke Linien: neun Minimalisten für den Alltag

Falt- & Kompakträder: Große Vielfalt mit kleinen Rädern: neun Minis bis 2.600 Euro im Falt- und Fahrtest

Test: Scheinwerfer: Die Wahrheit liegt im Dunkeln: sechs Modelle in Hightech-Test und Straßenpraxis

mehr

Neun E-Klappräder von 500 bis 3000 € im Test
E-Klappräder sind bequem, praktisch, leise und dank chinesischer Marken wie Fiido auch endlich bezahlbar. TechStage hat neun E-Falträder miteinander verglichen. weiterlesen
Schutz vor Wasser 
Herbst ist Pfützenzeit. Schutzbleche schützen Radfahrende und ihre Hosenbeine, Schuhe, Jacken und Gesichter vor Spritzwasser und Schlamm. Die Auswahl an Modellen ist groß und unterscheidet sich in Einsatzzweck und Befestigungsart. Der pressedienst-fahrrad zeigt, was es zu beachten gilt. weiterlesen
Neue Studie zur ‚Wetter-Elastizität‘ des Radverkehrs: Gegner des Radinfrastruktur-Ausbaus nutzen häufig das Argument, dass bei schlechtem Wetter fast alle Radfahrenden ins Auto stiegen. Das ist falsch, wie eine neue Studie der Universität Münster zeigt. Wenn das Radwegenetz gut ausgebaut ist, wird das Rad auch bei Niederschlag genutzt, bei schlechter Infrastruktur hingegen ist das kaum der Fall. Der Fahrradclub ADFC fordert den schnellen Ausbau der Radwegenetze, um das Ganzjahresradfahren zu fördern und die Städte von zu viel Autoverkehr zu entlasten.
Verkehrswende: Mehr Platz für Radwege, weniger für Autos
Wie der Radverkehr in 30 deutschen Städten sicherer werden kann, zeigt Greenpeace in einer neuen Studie zur Umwidmung von Auto Fahrstreifen in geschützte Radwege (“Protected Bike Lanes”). weiterlesen

 

E-Bikes in 4,3 Millionen Haushalten
Vor fünf Jahren gab es in deutschen Haushalten noch 1,5 Millionen Elektrofahrräder, nun sind es fast dreimal so viele. weiterlesen
Infas-Umfrage: 71 Prozent der Bevölkerung für bessere Schul-Radwege 
Eine überwältigende Mehrheit der Bevölkerung (99 Prozent) findet, dass Maßnahmen erforderlich sind, damit mehr Kinder mit dem Rad zur Schule fahren. Breitere und vom Autoverkehr getrennte Radwege (71 Prozent) sowie die Einrichtung von Fahrradstraßen (54 Prozent) sind dabei die wichtigsten Forderungen. Ein Drittel der Bundesbürgerinnen und Bundesbürger hält es generell für unsicher, wenn Kinder mit dem Fahrrad zur Schule fahren. Das zeigt eine aktuelle Infas-Umfrage im Auftrag des ADFC. Der Fahrradclub fordert den beschleunigten Ausbau der Schulradwegenetze.  Tipps für Eltern hat der ADFC in einem Themendossier auf www.adfc.de/schulweg zusammengestellt.
Fahrradbeleuchtung - Gute schon ab 25 Euro 
Ein Premium-Scheinwerfer für 99 Euro liegt im Test vorn, doch auch günstige Modelle ab 25 Euro leuchten in der Dunkelheit die Wege gut aus. Die Stiftung Warentest hat für die September-Ausgabe ihrer Zeitschrift test 13 Frontscheinwerfer und sechs Rücklichter fürs Fahrrad geprüft, alle abnehmbar und mit Akkubetrieb. Die Ergebnisse für Frontscheinwerfer reichen von sehr gut bis ausreichend, von den sechs Rücklichtern sind fünf gut. weiterlesen
Wie fahrradfreundlich ist deine Stadt? 
Vom 1. September bis 30. November 2020 kann man auf www.fahrradklima-test.adfc.de an der Online-Umfrage des ADFC teilnehmen. 

Bei den 27 Fragen geht es darum, ob man sich auf dem Rad sicher fühlt, wie gut die Radwege sind und ob die Stadt in Zeiten von Corona das Fahrradfahren besonders fördert. Damit fundierte Ergebnisse erzielt werden können, müssen pro Stadt mindestens 50 Teilnahmen vorliegen. Bei größeren Städten sind mindestens 75 beziehungsweise 100 Abstimmungsergebnisse nötig.

Radelurlaub in Deutschland
In der neuen Ausgabe des Fahrradmagazins radtouren werden einige Routen als "Geheimtipps in Deutschland" vorgestellt, darunter der Europaradweg R1 und der Weser-Harz-Heide-Radweg. Erfahrungsberichte zu diesen und weiteren über hundert Fernradwegen in Deutschland finden Radler seit langem auf radtouren.net.
Weitere Themen u.a.
Randonneure: Sechs Hochkaräter über 3000 Euro im Test
- Zahlen bitte! Was die Rahmengeometrie über die Fahreigenschaften verrät
- Routenplanung mit Komoot: Tipps & Tricks, wie ihr die Platform optimal nutzt
- Alles im Griff. Was den perfekten Lenker ausmacht
- Gut zu haben: Radbrillen mit Zusatzfunktion
Infos: https://radtouren-magazin.com/
Vorsicht Autotüren!
„Dooring“ sagt man, wenn Radfahrer von unachtsam die Türen öffnenden Autofahrern gefährdet werden. Für Radler eine altbekannte Gefahr – für die Medien ein offenbar neues und zumindest aktuelles Phänomen. Jüngst meldeten die Versicherungen, das Risiko sei bisher stark unterschätzt gewesen. pd-f-Redakteur H. David Koßmann begrüßt die neue Aufmerksamkeit und plädiert für Rücksicht und Abstand. weiterlesen
Neue MYBIKE-Ausgabe
Die Ausgabe 5/2020 (Sept./Okt.) des Fahrradmagazins mybike stellt einige Neuheiten der Saison 2021 vor. Weiteres Thema: Kurbeln mit nur einem Kettenblatt liegen im Trend – vom Tourenrad bis zum Pedelec. Aber sind sie tatsächlich für jedes Fahrrad sinnvoll? MYBIKE geht der Sache mal auf den Grund. weiterlesen

Zehn Fahrradprodukte zum Wiederverwerten
Ausgediente Fahrradteile oder  komponenten muss man nicht wegwerfen, oft lässt sich daraus etwas Neues basteln. So können praktische und stilvolle Alltagsgegenstände entstehen, die ein sehr angesagtes Bike-Flair versprühen. 

Der pressedienst-fahrrad liefert Ideen, zeigt Anleitungen zum Selberbasteln und Beispiele aus der Industrie. Handelt es sich dabei um Down , Re- oder Upcycling? Entscheiden Sie selbst, aber das Wort Cycling steckt überall drin … weiterlesen

Reifentest in My Bike
Was wissen Sie über die Reifen an Ihrem Rad? Wenig? Nichts? Egal! Dann lassen Sie sich vom Magazin My Bike überraschen, wieviel Technik unter den unscheinbaren schwarzen Gummis steckt. Der Vergleichstest von elf Reifen zwischen 38 und 50 Millimeter Breite klärt, welcher für Alltag, Touren und Reise der beste ist. weiterlesen
Raus mit dem Rad 
Warum von der Ferne träumen? Richtig coole Abenteuer lassen sich auch hierzulande erleben. Ob ausschließlich mit eigener Muskelkraft oder mit Motor-Unterstützung auf dem Pedelec. Eine mehrtägige Radreise liegt längst im Trend aktiver Urlauber. Im Jahr 2020 ist diese Art seine Ferien zu gestalten eine besonders interessante Alternative zum traditionellen Reisen.
Ideen für die eigene Radtour kann man sich beim österreichischen Verlag Esterbauer holen. Eine Auswahl von über dreihundert bikeline Radtourenbüchern mit Routen zwischen Nordsee und Adria macht Lust auf Urlaub mit dem Rad.
Ist ein Fahrrad sicher? 
Um diese eigentlich banale Frage mit "Ja" zu beantworten, gibt es diverse sicherheitstechnische Mindestanforderungen an Räder und Bauteile. Diese sind in unterschiedlichen Normen genau erläutert und beschrieben. Das Testen nach Norm ist die Garantie für Radkäufer, dass Fahrspaß und Produktsicherheit gewährleistet sind. Der pressedienst-fahrrad erklärt zehn wichtige Fahrradnormen und welche Bedeutung die Buchstaben- und Zahlenfolgen für den Endverbraucher haben. weiterlesen
Qualität und Preis bei Fahrrädern 
982 Euro wurden in Deutschland 2019 durchschnittlich für ein Fahrrad bezahlt. Der Wert ist ein neuer Rekord, was einerseits auf die steigende Anzahl von E-Bikes zurückgeht, aber auch verdeutlicht, dass Radfahrer bereit sind, mehr in hochwertige Bikes zu investieren. 
Der pressedienst-fahrrad zeigt an ausgewählten Beispielen, in welchen Preisbereichen Qualität beim Fahrrad losgeht. Es gibt allerdings auch Räder, die gut das Zehnfache des Durchschnittspreises kosten. Was zeichnet diese aus und warum spiegeln sie so manche Sehnsucht wieder? 
Der pressedienst-fahrrad präsentiert preiswerte Modelle ebenso wie auch einige hochpreisige HighEnd-Vertreter.
Neue Fernzüge der Bahn sollen funkdurchlässige Scheiben bekommen
Bisher sperrten die Zugfenster bei der Deutschen Bahn Mobilfunkwellen aus. Bei den neuen Fernzügen soll das jetzt anders sein. Und alle mit Fahrradstellpätzen! weiterlesen
E-Klapprad Fiido D4S für 585 Euro im Test
Das Fiido D4S ist der neueste Spross der E-Klapprad-Schmiede aus China. Es soll 80 Kilometer schaffen und wiegt nur 18,5 Kilogramm. Techstage hat es getestet. weiterlesen
Umweltfreundlich und hip: Was steuern Lastenfahrräder zur Verkehrswende bei? 
Lastenfahrräder können manche Transportfahrzeuge aus Innenstädten verdrängen und die Umwelt entlasten. Doch noch gibt es keine bundesweite Förderung. weiterlesen
Testsieger: Die besten E-Scooter, E-Roller und E-Klappräder: E-Scooter, E-Roller und E-Klappräder sind auf Ausflügen genauso praktisch wie beim Pendeln. TechStage kürt in den jeweiligen Kategorien den Testsieger. weiterlesen

heise+ | E-Bike mit Akkuschrauberantrieb selber bauen - alltagstauglich durch Mods
Der erster Prototyp fuhr schon nach einem Wochenende – doch danach ging die Feinarbeit los. Heraus kam ein tourentaugliches E-Bike. weiterlesen
DB-Connect-Chef: Fahrrad am Bahnhof wird weiter boomen: Mit neuen Fahrrädern und einer engeren Zusammenarbeit mit den Städten will sich der Leihrad-Anbieter der Deutschen Bahn, DB Connect, im zunehmenden Wettbewerb stärker aufstellen. "Wir planen bereits für nächstes Jahr mit einer neuen Generation unserer Fahrräder", sagte Jürgen Gudd, Geschäftsführer der DB Connect, der Deutschen Presse-Agentur. Bis zu 7000 dieser neuen Call-a-Bike-Räder sollen zunächst in Nordrhein-Westfalen aufgestellt werden – wo genau, blieb noch offen. weiterlesen
MyBike 4-2020 u.a. mit "XT-Räder im Test"
Eine Klasse für sich! XT-Räder sind das Synonym für robuste, vielseitige Bikes, die alles mitmachen. Acht Räder hat MYBIKE im in Labor und Praxis detailliert getestet. - Dazu geht es um Kleintransporter: Cargo-Pedelecs sind Familienkutschen und umweltfreundliche Minilaster in einem. Sieben ganz unterschiedliche Vertreter stellen sich dem MYBIKE-Test im aktuellen Heft. Dazu gibt's Tipps für die Praxis: So läuft die Kettenschaltung ohne Probleme weiterlesen
ADFC fordert Beschleunigung des Radinfrastrukturausbaus 
Die Verkehrssicherheit für Radfahrende entwickelt sich zum Sorgenkind des Fahrradclubs ADFC. Seit Jahren verschlechtern sich die Unfallzahlen entgegen dem Trend beim Gesamtverkehr. Und es gibt erste Hinweise, dass sich die Situation seit der Corona-Krise deutlich zugespitzt hat. Anlässlich des Verkehrssicherheitstages am 20. Juni ruft der ADFC die Kommunen auf, jetzt Beschleunigungsprogramme für den Radinfrastrukturausbau aufzusetzen.
Hauptunfallgegner Auto: Etwa zwei Drittel aller Fahrradunfälle sind Kollisionen mit Autos. Hauptschuld trägt in den allermeisten Fällen (75 Prozent) der Autofahrer beziehungsweise die Autofahrerin. Bei knapp 20 Prozent der polizeilich erfassten Unfälle ist kein Unfallgegner im Spiel. Bei diesen sogenannten Alleinunfällen kommen Radfahrende beispielsweise durch mangelhafte Infrastruktur zu Fall – also durch Schlaglöcher, Baumwurzelaufbrüche, Abbruchkanten oder Hindernisse auf dem Radweg.  (19. Juni 2020)
Expertentipps für Radel-Neulinge
Griffkunde: Wie verhindere ich taube Hände beim Radfahren?
Viele Freizeitradfahrer kennen das Problem: Gerade wenn man eine längere Tour fährt, werden irgendwann die Finger taub oder die Hände schlafen ein. Verursacht wird das Problem durch gereizte Nerven. Der pressedienst-fahrrad erklärt, welche Maßnahmen dagegen helfen können.
Treten Schmerzen oder Taubheit an Zeige-, Mittelfinger oder Daumen auf, kann ein zu hoher Druck auf dem Ausgang des Karpaltunnels die Ursache sein. Hervorgerufen werden die Schmerzen durch ein zu starkes Abknicken des Handgelenks, was Nerven, Sehnen und Blutgefäße komprimiert. Die Folge ist ein verengter Karpaltunnel und ein beschädigter Mediannerv, was auch als Karpaltunnelsyndrom bezeichne. weiterlesen
Umwelthilfe für eine Fahrrad-Offensive in deutschen Städten 
Die Deutsche Umwelthilfe hat anlässlich des Tags des Fahrrads anfang Juni 2020 eine Zwischenbilanz zum Stand der in 203 Städten beantragten Umwidmung von Verkehrsflächen in Fahrrad-Straßen und Pop Up Radwege gezogen. weiterlesen

Seuchenschutz: Berlin erweitert Radwege
Zwei viel befahrene Berliner Straßen haben für die Dauer der Corona-Krise vorübergehend erweiterte Radwege bekommen. weiterlesen 

Müssen Autoparkplätze jetzt Fahrrädern weichen? 
[pd-f/tg] Der Radverkehr ist auf dem Vormarsch. Corona und Klimawandel fördern ein Umdenken in der Bevölkerung zu einer klimafreundlichen Individual-Mobilität. Parkraum für Fahrräder ist in vielen Innenstädten immer noch knapp – dabei jedoch ein wesentlicher Bestandteil für die Verkehrswende. Warum Andreas Hombach vom Fahrradparkanbieter WSM das „Jahrzehnt des Fahrradparkens in Deutschland“ erwartet, erklärt er im Interview mit dem pressedienst-fahrrad (26. Mai 2020). weiterlesen
Kommentar: Die Möglichkeiten der Straßenverkehrsordnung konsequent nutzen 
Seit Ende April 2020 ist die Neufassung der Straßenverkehrsordnung (StVO) in Kraft. Dort ist auch erstmals ein konkreter Mindestabstand beim Überholen von Radfahrerinnen und Radfahrern vorgeschrieben. Doch viele Autofahrerinnen und Autofahrer kennen die neue Regelung entweder noch nicht oder halten ihre Übertretung für ein „Kavaliersdelikt“. Es ist an der Zeit, die Möglichkeiten der neuen StVO konsequent zu nutzen! Ein Kommentar vom pressedienst-fahrrad. weiterlesen
Die Schuhsohle - ein wichtiger Faktor
Eine Frage der Sohle: Das Pedal ist einer von nur drei Kontaktpunkten zwischen Radfahrer und Fahrrad – und für die Kraftübertragung entscheidend. Damit Radfahrende mit idealem Halt und optimaler Kraftübertragung vorankommen, ist eine passende Verbindung besonders wichtig. Neben dem Pedalsystem spielt die richtige Sohle eine entscheidende Rolle. Der pressedienst-fahrrad erklärt die Unterschiede. weiterlesen

Zehn Gründe, warum Radfahren gesund macht
Radfahren ist gut für die Gesundheit – weiß ja jedes Kind. Aber was genau wird denn gesundheitlich gefördert? Der pressedienst-fahrrad hat zehn Gründe ausgemacht und zeigt, warum bereits eine halbe Stunde Radfahren für Leib und Seele positiv ist. weiterlesen  

Kleine Touren statt großer Reise
In Corona-Zeiten fällt die lange Sommerreise für viele voraussichtlich aus. Jetzt heißt es, auf kleinen Touren die Umgebung zu erkunden. Das ist unter den Schlagworten „Microadventure“, „Feierabendteuer“ oder „Kleine Fluchten“ bereits seit geraumer Zeit ein Trend. Dieser kann vor dem Hintergrund der Einschränkungen durch Covid-19 weiter an Fahrt aufnehmen. Der pressedienst-fahrrad hat Tipps und Inspirationen zusammengetragen. weiterlesen 

Coronavirus: Immer mehr Radmessen werden verschoben oder abgesagt 
Das Corona-Virus hat natürlich auch Auswirkungen auf Fahrradmessen: Immer mehr werden abgesagt oder verschoben. Die Gründe dafür sind uns allen klar und ich bin mir sicher, das wir alle dafür Verständnis haben. Ebenso sicher bin ich mir leider, dass noch mehr Messen davon betroffen sein werden. Aktuelle und umfangreiche Informationen zum Corona-Virus Website des Robert-Koch-Institus zum Thema "COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2)" …  weiterlesen  

Eurobike 2020 im November 
Wegen Corona findet die 29. Eurobike erst vom 24. bis 26. November 2020 statt – allerdings ohne Publikumstag, Party sowie Test- und Demo-Areas.
Fahrradbranche: Zwischen Rekordzahlen und Corona-Virus
In Berlin wurde am 11. März die 2019er-Verkaufszahlen der Fahrradbranche veröffentlicht. E-Bikes haben einen neuen Verkaufsrekord erzielt, und auch der Fahrradverkauf war auf hohem Niveau. Radfahren boomt in Deutschland. Doch trotz der positiven Zahlen herrscht in der Branche eine gewisse Skepsis für 2020: Das Coronavirus zeigt erste Auswirkungen. Der pressedienst-fahrrad gibt einen aktuellen Überblick

Krise als Chance – Radverkehr weiterentwickeln
In der Corona-Krise gilt das Fahrrad als ein sicheres Verkehrsmittel, das die Gesundheit fördert und Spaß macht. Die Chance, das Fahrrad mittel- bis langfristig in der Gesellschaft als Mobilitätsmittel neu zu etablieren. Der pressedienst-fahrrad lud einige Brancheninsider zum Gespräch, wie das möglich ist. (27.3.2020) weiterlesen

MyBike Ausgabe 3 Mai/Juni 
Thema u.a. sind Touren-Pedelecs sowie
- Räder für Sport & Freizeit
- Reifentest
- Tourenshorts für Frauen und Männer im Test
  weiterlesen
MYBIKE Ausgabe 2/2020
In der Ausgabe März/April 2020 finden sich 
folgende Themen: Wartungsarme Räder im
Test; 14 Regenjacken für Frauen und Männer;
Kaufberatung: So finden Sie Ihr Lieblingsrad;
Große Leserbefragung 2020; Reise: Etappenfahrt
Österreich mehr
UDV-Publikationen zur Sicherheit von Radfahrstreifen und Schutzstreifen 
Für den Radverkehr wurden in den letzten Jahren vermehrt Radfahr- und Schutzstreifen markiert. In Bezug auf deren subjektive und objektive Verkehrssicherheit werden beide Führungsformen oft kontrovers diskutiert. In einem Forschungsprojekt der UDV wurde die Verkehrssicherheit dieser Anlagen umfassend untersucht. Wie die Untersuchung zeigt, fühlen sich viele Radfahrer auf den markierten Anlagen nicht sicher. Insbesondere schmale Streifen werden häufiger gemieden und es wird auf die Gehwege ausgewichen. (...)
Die UDV leitet aus den Forschungsergebnissen folgende Empfehlungen ab:
- Aufgrund der Vielzahl entsprechender Unfälle sollten, sowohl bei Rad- als auch bei Schutzstreifen, verbindlich Sicherheitstrennstreifen mit einer Breite von 0,75 m zum ruhenden Verkehr markiert werden.
- Zur Gewährleistung eines ausreichenden Sicherheitsabstands vor vorbeifahrenden Fahrzeugen sollten Radfahrstreifen stets einen Sicherheitstrennstreifen von 0,75 m Breite zur Kfz-Fahrbahn erhalten. An Stellen ohne Parkmöglichkeiten könnte dieser als Sperrfläche markiert werden. Derzeit sind in der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift zur StVO entsprechende Schutzräume zum fließenden Verkehr nur für Straßen mit starkem Kraftfahrzeugaufkommen vorgesehen. weiterlesen
Aggression: ADFC fordert geschützte Radwege und mehr Fahrradpolizei 
Nach Wahrnehmung des Fahrradclubs ADFC wird das Auto immer häufiger als Druckmittel gegen Radfahrende eingesetzt.

Abgedrängt, angehupt, genötigt:
Aus Studien ist bekannt, dass Radfahrende regelmäßig zu eng von Kraftfahrzeugen überholt und dadurch in Stress und Gefahr gebracht werden. ADFC-Mitglieder berichten außerdem, dass sie von Autofahrenden auf der Fahrbahn gezielt abgedrängt, angehupt oder durch aufheulende Motoren genötigt werden. Ursachen sind nach Auffassung des ADFC eine überkommene Autokultur, schlechte oder fehlende Fahrradwege und die wachsende Enge in den Städten, durch zunehmenden Autoverkehr und immer größere Autos.
"Mir ist es erst heute wieder passiert, dass mich ein SUV-Fahrer vor einer Fahrbahnverengung überholt hat und genau im Engpass 30 cm neben meiner linken Pedale fuhr", schreibt Homepage-Betreiber Dieter Hurcks.
(4.2.2020) weiterlesen Quelle: sonnenseite.com

ADFC: Radwege beim Winterdienst priorisieren!

Tipps für den Frühjahrsputz 

Die Fahrradsaison 2020 steht in den Startlöchern. In den nächsten Wochen werden vielerorts die Räder aus dem Keller geholt und mit einem beherzten Frühjahrsputz fit gemacht. Wer dabei kleinere Fahrradreparaturen selbst durchführt, spart einiges an Geld. Wichtig ist, typische Schrauberfehler zu verhindern. Der pressedienst-fahrrad zeigt, mit welchen simplen Tricks das Rad lange geschützt bleibt. weiterlesen

Spezielle Produkte für Radel-Freaks
Getriebeschaltung, Riemenantrieb, Liegerad oder Bambusrahmen: Die Fahrradbranche zeigt immer wieder Produkte, die sich erst nach und nach am Massenmarkt etablieren. Denn so manch Radfahrer schreckt vor den praktischen Neuheiten noch zurück, weil ihm die Service-Arbeiten fremd sind. Der pressedienst-fahrrad zeigt darum, dass wesentliche Alltags-Servicearbeiten an (noch) nicht-alltäglichen Rädern kein Hexenwerk sind. weiterlesen
Fahrradtaschen im Test
Radfahrer haben unterschiedliche Alltagswege. Das zeigt sich besonders bei den Anforderungen für den Gepäcktransport. Ob Laptop, Wechselbekleidung, Mittagsproviant oder gar der Wocheneinkauf für die Familie - für jedes Bedürfnis gibt es mittlerweile eine praktische Transportlösung. Der pressedienst-fahrrad hat zehn unterschiedliche Beispiele für den Arbeitsweg zusammengestellt.

Mit den Taschen „E-Glow“ (99,99 Euro) und „E-Mate“ (119,99 Euro) zollt Ortlieb dem E-Bike-Trend Tribut. Erstere ist eine wasserdichte Lenkertasche, die neben Stauraum für alltägliche Dinge über eine integrierte Beleuchtung verfügt. Diese wird über das E-Bike-Display gespeist und ermöglicht bessere Übersicht in der Tasche bei Dunkelheit. Die E-Mate ist hingegen eine Gepäckträgertasche, die ein extra Akku-Innenfach hat. Darin lässt sich der Energieträger während der Arbeit verstauen und muss nicht draußen – im schlimmsten Fall bei Schnee und Kälte – am Rad bleiben. weiterlesen

MYBIKE Ausgabe 2/2020
Jetzt im Handel erhältlich - Heft-Info 
Die neue Ausgabe von MYBIKE wartet mit einer Fülle spannender Themen rund ums Radfahren mit und ohne E-Antrieb auf. In diesem Newsletter und auf der MYBIKE-Website finden Sie eine Übersicht der wichtigsten Storys und weitere interessante News.

 

Ein Rad, das Spaß macht und stets zuverlässig ist, hat gute Chancen, zum Lieblingsrad für jeden Tag zu werden. Im MYBIKE-Test bewerben sich sieben ganz unterschiedliche Alltags-Pedelecs um diese Gunst.
Ein weiteres Thema: Regenjacken für Alltag und Sport.

Neues von Delius Klasing
Wer sich vor dem Start in die neue Fahrrad-Saison ausführlich über den aktuellen E-Bike-Markt informieren möchte, findet im neuen E-BIKE-Katalog 2020 eine Fülle von Daten und Fakten sowie eine Übersicht von mehr als 350 aktuellen Pedelecs. Der Katalog erscheint am 12. März im Handel.

Urlaubsreisen mit dem Fahrrad stehen weiterhin hoch im Kurs. Das MYBIKE-Sonderheft RADREISEN erscheint am 22. April und liefert traumhafte Touren und Ziele für alle, die auch im Urlaub nicht auf ihr Rad verzichten möchten.
Infos: www.delius-klasing.de 

10 Fehler beim
Selberschrauben

Tipps für Fahrradbastler auf Youtube

Kleine Geschenke für Radler 
Die Weihnachtsfeier steht an, und es darf natürlich gewichtelt werden. Aber was schenkt man den radpendelnden Kolleginnen oder Kollegen? Der pressedienst-fahrrad hat einige Ideen für unterschiedliche Budgets gesammelt. weiterlesen 

Riemenantrieb pro und contra
Carbonriemen stehen für eine lange Haltbarkeit sowie wartungsarme Funktion ohne Schmierung – sie sind mittlerweile auch an Fahrrädern und E-Bikes vermehrt zu finden. Der pressedienst-fahrrad zeigt die Vorteile der Produkte und erklärt, warum (noch) nicht jeder Radfahrer davon profitieren kann.
Warum fährt also nicht jeder Radfahrer mit einem Riemen? Die Antwort ist technisch, aber einfach. Anders als eine Kette ist der Riemen nicht teilbar. Deshalb braucht ein riementaugliches Rad eine Öffnung im Rahmen, ein sogenanntes Rahmenschloss. Neuere Modelle verfügen über eine derartige Öffnung im Rahmen bereits ab Werk. Bei älteren Modellen fehlt sie hingegen, weshalb die Räder nicht nachgerüstet werden können. weiterlesen
Fahrrad-Messe in Essen
Vom 27. Februar bis 1. März findet die Messe "Fahrrad Essen" statt. In der Messehalle 4 sind u.a. die Komponenten-Sonderausstellung und der Test-IT-Parcours von Bafang zu sehen. Erwartete Besucherzahl ca. 83.000, geöffnet 10-18 Uhr.
Mit 250 Ausstellern ist dies eine der größten Fahrradmessen in NRW. Der Schwerpunkt der Messe liegt auf E-Bikes und Urban Biking. Insbesondere City- und Lastenräder entwickeln sich für viele Besucher zur nachhaltigen Alternative zu Auto, Bus und Bahn. Interessierte Käufer können eine Vielzahl dieser Räder auf mehreren Parcours testen. In einem umfangreichen Rahmenprogramm diskutieren Experten außerdem aktuelle Themen wie den neuen NRW-Radschnellweg RS1. weiterlesen
Sicher und warm durch den Alltag
Eine erfolgreiche Verkehrswende bedeutet: Radfahrer fahren auch im Winter. Das braucht einerseits eine bessere Radinfrastruktur und andererseits auch passende Produkte für den Radfahrer. Der pressedienst-fahrrad hat einige interessante Neuheiten für den Alltagseinsatz zusammengestellt. weiterlesen
Zehn Gründe, warum man im Winter Radfahren sollte
In der kalten Jahreszeit verschwindet das Fahrrad meist im Keller. Doch das muss nicht sein. Das Team des pressedienst-fahrrad, von Berufs wegen auch im Winter stets mit dem Rad unterwegs, hat zehn Gründe gesammelt, warum es auch bei kalten Temperaturen keine Ausreden gibt, auf das Radfahren zu verzichten. weiterlesen 

 

Der ADFC hat jetzt gefordert, Radwege beim Winterdienst vorrangig zu räumen: Nicht gepflegte Radwege bilden mit Laub, Matsch, Eis und Schnee gefährliche Rutschfallen für Zweiradnutzer. Der ADFC fordert Kommunen dringend auf, die vorhandenen Radwege ebenso wie Fußwege vorrangig in den Winterdienstplan aufzunehmen. Für ungeschützte Verkehrsteilnehmer schaffen rutschige Wege viel höhere Gefahren, als für Auto- und Businsassen.
Vom Autoland zur Fahrradnation:
Wie fahrradfreundlich ist Deutschland?
Radeln für den Klimaschutz ist gefährlich, denn im Autoland Deutschland sind Radfahrer im Verkehr benachteiligt. Das soll sich ändern. weiterlesen
Ausgabe 29 von fahrradzukunft 
Themen u.a.: Rupert Röder und Wolfgang Bönig beleuchten kritisch die »Radentscheid«-Aktionen, die es in vielen deutschen Städten gibt. Bringt die große Öffentlichkeitswirkung dieser Projekte den Radverkehr voran - oder ist die Beschränkung auf eher pauschale Forderungen insbesondere für separate Radwege gar kontraproduktiv? mehr

zum Heft 6/2019

Fahrrad-Monitor Deutschland 2019
Fahrrad-Nutzung steigt weiter an. Besonders das Pedelec ist weiter im Aufwind. Bereits in 14 Prozent der deutschen Haushalte gibt es mindestens ein Pedelec. weiterlesen

Radsaison 2020 ...
und verspricht spannende Neuheiten. MYBIKE hat sich schon mal umgesehen, sinnvolles Zubehör entdeckt und einige der neuen Räder schon gefahren. Viele Neuheiten und die ersten Erfahrungsberichte jetzt in der aktuellen Ausgabe 6/2019.

Neue Serie E-Motoren: Der Markt für Pedelec-Antriebe ist in Bewegung. Neue Hersteller stellen sich vor, die etablierten erneuern ihre Modellpalette. In den nächsten MYBIKE-Ausgaben stellen wir Ihnen die wichtigsten neuen Pedelec-Motoren vor.
Teil 1 in Heft 6/2019: Bosch & Brose

Touren in Naturlandschaften: Geheimnisvolle Moore, uralte Buchenwälder, die Weite des Wattenmeers – deutsche Naturlandschaften sind spannender als viele denken. Vor allem, wenn man sie mit dem Fahrrad oder E-Bike erfahren kann. Fünf ganz verschiedene Touren stellen wir in der aktuellen Ausgabe vor – mit Webcodes für die GPS-Daten der Touren.

Garantie-Report 
Wenn der Rahmen reißt, der Akku raucht oder die nagelneue Regenjacke sich auflöst, schwillt manchem der Hals. Aber ist jeder Mangel am Produkt automatisch ein Garantiefall? MYBIKE klärt in der aktuellen Ausgabe 01/2020, welche Rechte Sie als Kunde haben – und welchen Stress man sich und seinen Mitmenschen besser erspart. 

weitere Themen u.a.
Marktübersicht: Getriebe und Naben
14 wartungsarme Gangschaltungen im direkten Vergleich
Akku-Beleuchtung
Mit Prüfzeichen durch die Winternacht: Das leisten aktuelle Akku-Scheinwerfer
Test: Feder-Sattelstützen
Komfort zum Nachrüsten: sieben hochwertige Federstützen im Vergleich

Verkehrswende-Forschung: 12 Millionen Euro für den Radverkehr 
Zum Sommersemester sollen zunächst drei "Fahrrad-Professuren" eingerichtet werden. Seit 2009 hat die Regierung Kfz-Forschungsprojekte umfrangreicher gefördert. weiterlesen
Radfahren ist gut für die Gesundheit weiß ja jedes Kind. Der pressedienst-fahrrad hat zehn Aspekte ausgemacht und 
erklärt, warum sich bereits eine halbe Stunde regelmäßiges Radfahren positiv auf Leib und Seele auswirkt. weiterlesen
Rund 17.150 km Radwege gibt es an Bundesstraßen; 730 km davon sind in den letzten drei Jahren gebaut worden.
Quelle: Hannoversche Allgemeine 7/2018 
Wohin mit dem Fahrradschloss?
Wenn man auf dem Rad sitzt, darf es nicht stören. Schnell gewickelt um die Sattelstütze? Einfach vorne am Lenker baumeln lassen? Keine gute Ideen. Der pressedienst-fahrrad zeigt, wie man ausgewählte Schlösser praktisch und sicher am Rad transportieren kann.
weiterlesen
Hellere Leuchten erlaubt
Vor zwei Jahren wurde § 67 der StVZO für Fahrradbeleuchtung geändert. Die Neuregelungen sollten die gesetzlichen Vorgaben mit dem neuesten Stand der Technik in Einklang bringen. Die wichtigste Änderung findet bislang jedoch kaum öffentliche Resonanz, wie der pressedienst-fahrrad darlegt: Fahrradbeleuchtung darf jetzt viel heller leuchten, und das Fahrrad ist (zumindest bei der Beleuchtung) anderen Fahrzeugen im Straßenverkehr gleichberechtigt. weiterlesen
Endspurt: Crowdfunding für 
I Lock It GPS

Das smarte Fahrradschloß soll GPS erhalten Das Crowdfunding ist auf der Zielgeraden. Im Jahr 2016 wurde I LOCK IT über eine Kampagne auf der Crowdfunding-Plattform "Kickstarter" zur Realität. Aus einer Idee wurde ein cleveres Fahrradschloß, das mittlerweile mehrere tausend Fahrräder sichert. Auch bei VeloStrom ist es seit einiger Zeit im harten Testalltag im Einsatz und hat sich glänzend bewährt. weiterlesen

Vier smarte Fahrradschlösser im Vergleichstest (8/2019)
Smarte Fahrradschlösser mit Alarm, Bluetooth und App versprechen Komfort und hohen Diebstahlschutz. Was die Schlösser leisten, zeigt der  Vergleichstest von techstage. weiterlesen

Eurobike-Rückblick
von p-df.de - Pressedienst Fahrrad

Studie: Elektrische Tretroller sind nicht ökologisch
Bird, Tier, Lime & Co. mögen emissionsfrei unterwegs sein, doch ihr gesamter CO2-Fußabdruck ist negativ, haben Forscher herausgefunden. weiterlesen

Experteninterviews von der Eurobike 
Auf der Eurobike 2019 (4. bis 6.9.2019) hat Brose begeisterten Besuchern seine Neuheiten für 2020 vorgestellt. mehr

Neue Radschnellverbindungen in den Bundesländern
Radschnellwege sind komfortabel, attraktiv und kohärent: Gute Argumente für den Umstieg vom Auto aufs mechanische Rad und aufs Pedelec und damit für Gesundheit und Klimaschutz.
Deutschlandweit Vorreiter sind die Bundesländer Baden-Württemberg, Berlin, Hessen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen.Lesen Sie, durch welche Kriterien sich Radschnellverbindungen auszeichnen. weiterlesen 
> Radwegebau in den Bundesländern

KETTLER Alu-Rad: Weltneuheit statt Insolvenz 
Zum wiederholten Mal verunsichern Pressemeldungen über die Insolvenz des Kettcar-Herstellers Kettler Käufer und Besitzer eines KETTLER E-Bikes oder Fahrrades – doch völlig grundlos. Denn der traditionsreiche Fahrradhersteller ist nicht von der Insolvenz des Kettcar-Herstellers Kettler betroffen! Die Zukunft von Kettcar, Gartenmöbeln, Fitnessgeräten und Tischtennisplatten von Kettler Plastics GmbH bzw. Kettler Freizeit GmbH scheint aktuell ungeklärt zu sein. Doch die weltweit … weiterlesen
Schlechte Radwege in Deutschland gefährden Fahrradfahrer 
Fehlende oder mangelhafte Fahrradwege sind das größte Problem für viele Radfahrende. Dies zeigt die Auswertung einer von Greenpeace erstellten interaktiven Karte, auf der Radfahrerinnen und Radfahrer seit April knapp 10.000 Gefahrenstellen in Deutschland markiert haben.

Gut die Hälfte (51 Prozent) der Einträge kritisiert fehlende oder mangelhafte Radwege. Am zweithäufigsten (22 Prozent) wurden gefährliche Kreuzungen gemeldet. Auf Rad- oder Gehwegen parkende Autos wurden unter den fünf möglichen Problemkategorien am dritthäufigsten genannt.
weiterlesen

Linka: Fahrradschloss mit Bluetooth und Alarm im Test - Das Bügelschloss Linka Original für das Fahrrad kennt keinen Schlüssel, aufgesperrt wird mit dem Smartphone über Bluetooth. Es lässt sich aber auch ganz ohne Smartphone sichern und entsichern. Alternativ kann das Schloss durch zweimaliges Drücken der Power-Taste direkt am Gehäuse verriegelt werden. weiterlesen „Dicke Luft“ auf Radwegen in Städten 
Studie zur Luftqualität beim Radfahren in urbanen Ballungsräumen. weiterlesen 

Smartes Rahmenschloss fürs Fahrrad: I lock it im Test - I lock it ist ein Rahmenschloss, welches ohne Schlüssel via Bluetooth oder Code genutzt wird – sonst ertönt ein Alarm. TechStage hat das I lock it getestet. weiterlesen (Quelle: TechStage)

Tipps und Teile gegen taube Finger
Die häufigste Ursache von Handbeschwerden beim Radfahren ist zu viel Druck auf die Nerven der Handinnenseite. Aufrechtes Sitzen und ein gut eingestelltes Cockpit können helfen. weiterlesen

Bambusräder aus Hannover 
www.boobam.de 

Kette oder Riemen - was ist besser?
Radfahrer  wollen möglichst schnell und effizient vorankommen. Dafür gibt es derzeit zwei marktreife Varianten der Kraftübertragung von Kurbel zu 
Hinterrad: den Ketten- und den Riemenantrieb. Beide haben ihre 
Befürworter und die Debatte über die jeweiligen Vorteile wird emotional 
geführt. Dabei kommt es jedoch häufig vor, dass persönliche Vorlieben, 
Hörensagen und Gerüchte die Diskussion bestimmen. Der 
pressedienst-fahrrad hat deshalb zehn häufige Argumente im Detail 
untersucht und sich mit Experten darüber unterhalten. weiterlesen

Foto: pressedienst-fahrrad

Wissen rund um den Reifenkauf
So unscheinbar er für viele Menschen auch wirkt, ist er doch eines der wichtigsten Teile am Fahrrad: der Reifen. Auf einer Fläche deutlich kleiner als eine Postkarte überträgt er Bremskraft, Beschleunigungsenergie und hunderte kleinster Lenkimpulse – bei jeder Fahrt. 
Von einem guten Reifen nimmt man bestenfalls kaum Notiz, er verrichtet zuverlässig seine harte Arbeit. Aber auch der beste Reifen ist irgendwann verschlissen und muss ersetzt werden. 
Der pressedienst-fahrrad erklärt die wichtigsten Begriffe beim Reifenkauf.
weiterlesen

Quelle: www.pd-f.de / Kay Tkatzik

Rollern ist kein Fahren 
Ein Rechtsverstoß im Straßenverkehr ist schnell passiert. Dabei ist es nicht von Belang, ob man bewusst oder unbewusst gehandelt hat. Doch gibt es immer wieder Missverständnisse, weil sich viele Irrtümer über die Rechte von Radfahrern im Verkehr hartnäckig halten. Der pressedienst-fahrrad untersucht einige dieser Rechtsmythen.

Ein Beispiel: Rollern ist kein Fahren und damit nicht strafbar. weiterlesen

Neuheiten zur Radelsaison
[pd-f/ag] Frühling lässt sein blaues Band… Passend zum Start der neuen Radsaison zeigt der pd-f acht Neuheiten, die auf den Frühjahrsmessen 2019 frisch vorgestellt wurden. mehr

Fahrradanhänger getestet: Nur 3 von 12 empfehlenswert
Fix ans Rad gekoppelt – fertig ist das Taxi für bis zu zwei Kinder. Neben vier empfehlenswerten Fahrradanhängern fanden die Tester auch Modelle, die den Nachwuchs gefährden. Die Stiftung Warentest hat für die Juli-Ausgabe 2019 der Zeitschrift test zwölf Fahrradanhänger geprüft.

E-Scooter: Gehweg, Radweg?
In den Ländern gibt es Bedenken gegen Scheuers Plan, E-Roller mit einer Höchstgeschwindigkeit von 12 km/h auf Fußwegen zu erlauben. weiterlesen

Pannenhilfe bei Fahrrad, E-Bike und Pedelec
Fahrrad-Schutzbriefe helfen im Notfall. weiterlesen

Fahrradkauf leicht gemacht
Wer ein Fahrrad kaufen möchte, ist als Laie vom großen Angebot an Modellen und Marken schnell erschlagen. Fachhändler bieten hier im Vergleich zu Online-Shops den Vorteil einer kompetenten Beratung. Im Laden kann man Räder anschauen, anfassen und Probe fahren. Um das passende Fahrrad zu finden, sollte man sich nicht nur auf das Urteil des Verkäufers verlassen, sondern auch als Nicht-Experte im Vorfeld einige Fragen klären. Der pressedienst-fahrrad gibt Tipps zum Kauf. weiterlesen
Schlösser getestet
Von 20 Fahrradschlössern im Test sind nur 5 gut – meist Schwergewichte. Andere Modelle ließen sich zu leicht knacken, einige enthalten Schadstoffe, ein Schloss ist korrosionsanfällig. Die Stiftung Warentest hat für die Mai-Ausgabe der Zeitschrift test Bügel-, Falt- und Kettenschlösser zu Preisen von 28 bis 128 Euro geprüft, die eine hohe Sicherheit versprechen. Das preiswerteste gute Modell im Test ist ein Bügelschloss und kostet 36 Euro. Die Ergebnisse reichen von gut bis mangelhaft. weiterlesen
Fahrradträger im Test
Fahrradträger für das Auto werden in verschiedenen Ausführungen angeboten. Es gibt spezielle Dachfahrradträger, Heckklappen-Fahrradträger und die bewährten Fahrradträger für die Anhängerkupplung. In allen Fällen muss die Sicherheit von Fahrradträgern  gewährleistet sein. Wenn Sie beispielsweise stark bremsen müssen, darf das Fahrrad nicht vom Autodach fallen. Auch auf der Anhängerkupplung müssen die aufgeladenen Fahrräder immer sicher befestigt sein. weiterlesen

Auch das Fahrradmagzin hat Fahrradträger getestet, darunter den Atera Strada Evo 3 und gibt Tipps für den Fahrradtransport. Dabei wurde auch danach geschaut, ob der Träger für E-Bikes geeignet ist.

Fahrrad richtig einstellen 
Wie finde ich heraus, ob ein Rad zu meinem Körperbau und zu meiner Fahrweise passt? 

Die Frage ist einfach, die Antwort ist so komplex, dass ein Artikel allein keine allgemein gültige Antwort geben kann. 

Darum erklärt der pressedienst-fahrrad ein gutes Dutzend Parameter, die ein Grundverständnis für die oft überfordernden Geometrietabellen von Fahrrädern ermöglichen. weiterlesen

Verkehrsgerichtstag: Technik soll Zahl tödlicher Lkw-Unfälle senken
Experten wollen die Zahl der Opfer bei Lastwagen- und Busunfällen nicht länger hinnehmen. Der Verkehrsgerichtstag empfiehlt ein Maßnahmen-Bündel. weiterlesen
Wie der Reifen länger hält - Test von Luftpumpen
Beim Fahrrad-Check sollte ein Prüfen des Reifendrucks selbstverständlich sein. Zusätzlich ist auch der Verschleiß des Reifens zu kontrollieren. Aber wie erkennt man einen defekten Reifen und ab wann ist ein Reifenwechsel sinnvoll? Der pressedienst-fahrrad liefert Antwort und erklärt, wie man mit ein paar einfachen Tipps die Haltbarkeit des Reifens verbessert..  weiterlesen
Tipps für die Kettenpflege 
Die Kette ist wohl das am meisten strapazierte Teil am Rad. Innere und äußere Reibung verschleißen sie permanent – und im Winter leidet sie ganz besonders. Doch gute Kettenpflege kann dem Materialfraß einiges entgegensetzen. Wertvolle Tipps gibt es bei www.mybike-magazin.de
Fazua-Antrieb: E-Bike und Fahrrad in einem
Motorloses Fahrrad und Pedelec in einem, geht das? Der Evation-Antrieb des Münchner Start-up-Unternehmens Fazua macht mit einem Handgriff aus einem Fahrrad ein Pedelec – und umgekehrt. Damit eignet sich der kleine, leichte Antrieb besonders für sportliche Fahrer. weiterlesen 

Umfrage: E-Mobilität im Alltag 
Im Rahmen seiner Masterarbeit an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde beschäftigt sich Claudio Scatarelli mit der Veränderung der Mobilität durch die Einführung des E-Bikes. Sie finden das Thema interessant? Dann klicken Sie sich durch den Fragebogen! Es winken ein MYBIKE-Abo und ein Vaude-Rucksack
. weiterlesen

Erster Solarradweg Deutschlands eröffnet: Der erzeugte Strom wird den Radweg beleuchten, die Monitoring-Station betreiben und weitere kommunale Liegenschaften versorgen. weiterlesen Bund plant Radwegekonzept 
Wie die Hannoversche Allgemeine Zeitung berichtet (19.11.2018), will der Bund den Radverlkehr in deutschland künftig stärker fördern und für die Zeit ab 2020 einen nationalen Radverkehrsplan aufstellen. Im Mai 2019 soll zu diesem Zweck in Dresden ein Radverkehrskongress ausgerichtet werden.
Da darf man ja als Radler wirklich gespannt sein .... urc
Geschenke für Radler
Schöne Geschenke für Radelfreunde sind nicht nur die auf meiner Homepage vorgestellten Radtouren-DVDs und Bücher, darunter mehrere eigene Werke wie über eine Nord-Süd-Tour durch Deutschland oder den Spargelradweg und das Buch "Rudelradeln" über teils skurrile Erlebnisse bei Gruppenradtouren. 

Auch die Produktionen anderer Radler wie Thomas Pfeifer und Maximilian Semsch dürften die vielen Feiertage unterhaltsam verkürzen..

Semsch hat eine Radtour durch alle deutschen Bundesländer auf acht DVDs veröffentlicht: "Abenteuer Deutschland". weiterlesen

Quelle Foto Abenteuer Deutschland: www.pd-f.de / pressedienst-fahrrad.de

Jetzt ist darüber auch ein Buch erschienen:

Das Buch ist auf www.bruckmann.de oder im Buchhandel erhältlich. Der Preis beträgt 22,99 Euro. ISBN: 978-3-7343-1345-5.

In seinem Buch #What a trip (Bruckmann Verlag) beschreibt er Höhen und Tiefen auf seiner Reise durch die Bundesrepublik und lässt über all die Abenteuer staunen, die unsere Heimat bietet! Interessante Reisebekanntschaften, aufregende Erlebnisse und abwechslungsreiche Natur erwarten ihn und zeigen, dass spannende Reiseerlebnisse nicht nur in fernen Ländern warten, sondern auch hier – direkt vor der Haustür.

Über den Autor: Maximilian Semsch, Jahrgang 1983, arbeitete nach seinem Abitur für eineinhalb Jahre bei Film und Fernsehen. Mit 21 Jahren brach er auf zu seiner ersten Weltreise und war drei Jahre lang unterwegs. 2008 fuhr er solo mit dem Rad von München nach Singapur. Im Jahr 2012 umrundete er auf einem Pedelec Australien. 2016 ging es per Rad durch Deutschland, wovon sein aktuelles Buch erzählt. Maximilian Semsch lebt von der Vermarktung seiner Reisen über Vorträge, Filme und Bücher.

Beleuchtung am Rad
Spätestens seit der Zeitumstellung Ende Oktober verlangt der Heimweg von der Arbeit Licht am Fahrrad. Falls Ihnen noch die passende Lichtanlage für den Weg durch die Dunkelheit fehlt: Seit einer Änderung der STVZO im vergangenen Jahr gibt es nun deutlich mehr Möglichkeiten, das Rad mit einer abnehmbaren Beleuchtung auszurüsten. weiterlesen 

Im Herbst das Fahrrad zur Arbeit nehmen?
Besser nicht. Es könnte ja regnen. Die Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen in Baden-Württemberg e. V. (AGFK-BW) hat da ein paar Tipps, wie Sie der nassdunklen Jahreszeit trotzen. mehr

Das winterfeste Fahrrad
Wer sein Rad auch im Winter bewegt, mutet Kette, Ritzel und Kettenblättern einiges zu. Aber auch Riemenantriebe laufen bei den Widrigkeiten der kommenden Monate nicht völlig wartungsfrei. Der Pressedienst Fahrrad zeigt, wie Sie Schnee, Eis und Rost vom Antrieb fernhalten. weiterlesen 

Wintercheck fürs Fahrrad 
Fahrräder kommen mit fast allen Witterungsverhältnissen klar. Vorausgesetzt, die Wartung wird nicht vernachlässigt. Der pressedienst-fahrrad zeigt, was man beim Wintercheck selbst tun kann, warum manche Arbeiten der Fachmann übernehmen sollte und wieso Besitzer von Leasing-Rädern einen Vorteil haben. weiterlesen

Tipps: Originalität als Diebstahlschutz 
Wer sein Fahrrad unverwechselbar und einzigartig macht, schreckt Diebe möglicherweise ab. Denn ein auffälliges Fahrrad lässt sich nicht so ohne weiteres unauffällig verkaufen. Es wird möglicherweise auch schnell wiedererkannt - vielleicht sogar vom Besitzer selbst. Und wer sein Fahrrad am Arbeitsplatz parkt, sollte öfter mal den Standort wechseln, damit Diebe nicht wissen: Hier kannst du zwischen 8 und 17 Uhr ungestört zuschlagen. Fahrrad kodieren lassen und ein Foto des Rads anfertigen, ist ja selbstverständlich.

Gutes Plädoyer für Radeln
bei YouTube: anschauen

Test TrackerID LTS-450 - GPS- Flaschenhalter am Fahrrad: Fahrraddiebe sind blöd, aber nicht dumm: Sehen sie einen GPS-Tracker, entfernen sie ihn. Deswegen tarnt sich der TrackerID LTS-450 in einem Flaschenhalter.
Artikel lesen

Litelok Silver: Flexibles, leichtes und innovatives Fahrradschloss 
Aus Großbritannien kommt eine leichte Art von Fahrradschloss: Litelok Silver soll besonders leicht, flexibel und sicher sein. Der begeisterte Radfahrer Prof. Neil Barron war auf der Suche nach einem leichten, flexiblen und sicheren Fahrradschloss. Warum sollten Räder immer leichter und Schlösser immer schwerer werden? Nachdem er auf dem Markt nicht fündig wurde, befragte der ehemalige Luftfahrtingenieur und Designer gemeinsam mit … weiterlesen

Ra(d)tgeber: Fahrradscheinwerfer richtig einstellen 
Bei der Fahrradbeleuchtung hat sich viel getan: LEDs, Tagfahrlicht und Fernlicht machen Räder und E-Bikes zu „echten“ Verkehrsteilnehmern. Die Kehrseite: Nachlässig eingestellte Frontscheinwerfer blenden. Und zwar richtig. Der pressedienst fahrrad wirft ein paar Schlaglichter auf die aktuelle Technik und ihren richtigen Einsatz. Gelbe Funzeln, im Rhythmus des Rades pulsierend, kreischend begleitet vom Dynamo – das alles ist Geschichte. Heute strahlt das … weiterlesen
10 Verkehrszeichen, die Radler kennen sollten
Der Pressedienst Fahrrad hat die wichtigsten Schilder für Fahrradfahrer aufgelistet. Schauen Sie mal rein ...
VCD Auto-Umweltliste - Warten auf das grüne Auto 
Gerichte verpflichten immer mehr Städte dazu, mit Diesel-Fahrverboten für saubere Luft zu sorgen. Das ist ein wichtiger Schritt, um die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger zu schützen. Doch bei Menschen, die sich ein neues Auto kaufen wollen oder wegen der Fahrverbote keine Alternative zum Neukauf sehen, sorgen die Urteile für große Unsicherheit. Der VCD empfiehlt in der Auto-Umweltliste 2018/2019 daher nur Autos, die sauber und sparsam sind und auch in den kommenden Jahren noch in jeder deutschen Innenstadt fahren dürfen. weiterlesen
Vier Handyhalterungen fürs Fahrrad im Vergleichstest
Unzählige Handhalterungen fürs Fahrrad gibt es – doch nicht alle sind gut. TechStage hat sich verschiedene Systeme angeschaut und verrät, welche sich lohnen. Artikel lesen
Vorausdenken: Besseres Licht für die dunkle Jahreszeit 
[pd-f/tg] Fahrradbeleuchtung ist heute viel mehr als dunkle Funzeln, angetrieben von schwachen Dynamos. Gesetzliche Änderungen in den letzten Jahren haben einige neue Möglichkeiten geschaffen. So ist Akku-Beleuchtung heute offiziell erlaubt und LED-Technik Standard. 
Der pressedienst-fahrrad zeigt aktuelle Beispiele für den kommenden Fahrradherbst. Allgemein gilt beim Kauf zu beachten: Um StVZO-konform im Straßenverkehr genutzt zu werden, muss jedes Front- oder Rücklicht über eine Zulassung vom Kraftfahrtbundesamt verfügen, erkennbar an der sogenannten K-Nummer.
weiterlesen

>> LINKA - Das Fahrradschloss im Internet (YouTube)

Reisereportage: Runterschalten vom Alltag und ab in die Natur 
Ein Fahrrad und einen Schlafsack: Mehr braucht es nicht für einen gelungenen Overnighter. Die kurzen Fahrradtrips helfen, dem Alltagsstress zu entfliehen und in der Natur neue Energie zu tanken. Zusätzlich lernt man seine Heimatregion noch besser kennen.   Für Gunnar Fehlau, Gründer des pressedienst-fahrrads, gehört ein derartiges Micro-Adventure schon zur Routine, denn damit kann er seine Leidenschaften Radfahren und Abenteuer … mehr

Ra(d)tgeber: Sattel und Hintern müssen zusammenpassen 
Sattel und Hintern müssen zusammenpassen, sonst wird das mit dem Radfahren nichts. Immer mehr Sattelhersteller bieten deshalb ein Ergonomie-Konzept mit Sitzknochenvermessung an. Das klingt nach Hightech, ist aber in der Praxis eher unkompliziert. Der Weg zum perfekten Sattel ist nur so lang wie die Distanz zum Fahrradfachhandel, hat Karen Rike Greiderer festgestellt.  Trotz Dekaden nahezu beschwerdefreier Fahrt spüre ich es in … mehr
Toter Winkel: Probleme mit Radfahrer- und Fußgänger-
Erkennung bei LKW 

Neue Warnsysteme könnten tödliche Unfälle vermeiden. Doch perfekt ist die Technik noch nicht. Artikel lesen
Ra(d)tgeber: Alles Wissenswerte zum Radweg 
Autos gehören auf die Straße, Radfahrer auf den Radweg. Soweit die allgemeine Meinung. Doch diese stimmt nur bedingt. Radfahrer dürfen in der Regel auch die Fahrbahn benutzen. Der pressedienst-fahrrad gibt einen Überblick, wie die aktuelle rechtliche Situation ist und warum immer mehr Kommunen die sogenannte Radwegebenutzungspflicht aufheben. Wo dürfen Radfahrer fahren? Diese Frage sorgt immer wieder für Konfliktpotenzial zwischen Auto- … Mehr...
Caboost - Außenbordmotor fürs Fahrrad: Ein drittes Rad mit Akku und E-Motor soll herkömmliche Fahrräder anschieben - zu einem Fünftel der Kosten eines E-Bikes. Der von Hand geschweißte Prototyp, mit dem der Entwickler, der kanadische Maschinenbau-Student Simon Park, selbst unterwegs ist, wiegt noch etwa zwölf Kilogramm und wird vom Lenker aus per Kabelverbindung gesteuert. Bis zur Serienreife möchte Park das Gewicht halbieren und eine drahtlose Steuerung entwickeln. Artikel lesen Rückenwind als Anhänger
Federgabel am Alltagsrad: 
Komfort oder Unfug?

Viele Fahrräder werden heute mit Federgabeln verkauft – doch ist das sinnvoll? Der pressedienst-fahrrad beleuchtet, aus welchen Gründen Federung empfehlenswert ist, welche Rolle die Reifen dabei spielen und was bei der Federung am Alltagsrad zu beachten ist. mehr
Aufgepasst beim Fahrradkauf !
Frühlingszeit ist die Zeit, in detr sich viele ein neues Fahrrad gönnen. Doch beim Kaufen muss man aufpassen, denn oft macht des Kleingedruckte den Unterschied. Der pressedienst-fahrrad erklärt wichtige juristische Begriffe rund um den Fahrradkauf, damit es nicht zu Missverständnissen kommt. mehr lesen

 

Kleine Helfer mit viel Funktion 
Wer hat zu Hause schon eine voll funktionsfähige Fahrradwerkstatt? Weil das wichtigste Werkzeug passt doch eh in die Hosentasche. Mini- bzw. Multitools vereinen die nötigsten Funktionen, die für die wesentlichen Fahrradreparaturen benötigt werden, und sind dabei praktisch klein, um auch auf Touren mit dabei zu sein. Doch es gibt zwischen den einzelnen Modelle diverse Unterschiede. Eine Übersicht über die kleinen Helfer in der Not. weiterlesen
Schmerzfrei Radfahren – die Satteleinstellung macht‘s
Ein falsch eingestellter Sattel verursacht Schmerzen und ist auf Dauer ungesund. Doch das ist leicht zu verhindern. Mit nur wenigen Handgriffen kann jeder Radfahrer eine bequeme, schmerzfreie Sattelposition erreichen, die zudem ein effizienteres Treten ermöglicht. Wir zeigen Ihnen, wie man die richtige Satteleinstellung am Alltagsrad findet. weiterlesen

Den richtigen Sattel finden
Radfahren ist für’n Arsch. Denn er bekommt dadurch regelmäßig gutes Training. Der Sattel ist dabei der entscheidende Kontaktpunkt zwischen Rad und Mensch und deshalb wichtig für Sitz- und Fahrkomfort. Die Suche nach „dem Richtigen“ kann lange währen – oder auch schnell gehen. Der pressedienst-fahrrad zeigt zehn aktuelle Modelle für unterschiedliche Einsatzzwecke. weiterlesen

Skunklock: Wenn der Fahrraddieb beim Bruch brechen muss - Ein Crowdfunding-Projekt will das Fahrrad-Schloss zur Diebesfalle machen: Das Skunklock ist mit stinkendem Reizgas gefüllt, das Diebe beim Ansägeversuch mit Brechreiz verscheucht. › Artikel lesen

Acht von zehn Radlern bekommen ihr Fahrrad nach einem Diebstahl nicht wieder!
Das hat das Searchlaboratory in einer Umfrage im Namen des Radreiseveranstalters Viking herausbekommen. Viel zu schnell ist so ein Fahrrad geklaut - und das, obwohl 97% der  Befragten nach eigenen Angaben ein Sicherheitsschloss verwenden. Erschreckend ist auch, dass nur 30% der Pendler die Möglichkeit haben, ihren Drahtesel bei der Arbeit sicher abzustellen. Grund genug, einmal zu überlegen, welche Features ein Fahrrad denn haben müsste, damit es garantiert nie mehr während der Arbeit bzw. generell gestohlen werden kann. Einen kleinen Ausschnitt der Infografik sehen Sie links. Der komplette Artikel mit weiteren Ergebnissen der Umfrage und einer detaillierten Grafik steht hier: http://blog.viking.de/erfolgreich-durchstarten/fahrrad 
WarnWetter-App wird genauer: Das Tool für iOS und Android nutzt nun die verbesserten Daten des Deutschen Wetterdienstes. Artikel lesen Pokémon Go auf dem Rad: Stops abgrasen und Eier brüten: Das Ausbrüten von Eiern führt zu neuen, oft seltenen Pokémon, doch muss man dafür viel laufen. Viele suchen nach Abkürzungen, einige per Fahrrad. Dem hat Niantic letzte Woche einen Riegel vorgeschoben – wir wollten es genau wissen.  Artikel lesen  
Neuartiger Helm soll auch Hirnverletzungen verhindern: Das Tragen eines Helms kann bei einem Aufprall vor Kopfverletzungen schützen, doch die entstehende kinetische Energie ist eine Gefahr für das Gehirn. Ein neues Konzept soll hier Besserung bringen. › Artikel lesen  

Bundesregierung will Radwege für E-Bikes öffnen 
Das Bundesverkehrsministerium hat nichts dagegen, wenn Radwege für elektrifizierte Fahrräder freigegeben werden. Die Sonderspuren sollen aber nicht verbreitert werden.  Artikel lesen

Mobilität im Alter - Ich fahr' Rad 
Mit dem demografischen Wandel in Deutschland einher geht der  steigende Altersdurchschnitt bei Fahrradfahrern. Dr. Uta Schnell hat untersucht, was das für Auswirkungen hat. PDF-Download

Das Öko-Wiki - Tipps für den höchstpersönlichen Beitrag zum Klimaschutz - Thema Fahrrad

Das Wichtigste über Elektro-Bikes - zum Ausdrucken PDF  

Jahreszeiten 
Einwintern oder durchfahren?
Wenn’s draußen ungemütlicher wird, müssen Radler sich entscheiden, ob sie ihrem Gefährt eine Auszeit gönnen oder es fit für die winterlichen Straßen machen. Wie man sich auch entscheidet: Erst mal ist ein Pflegeprogramm fällig; der pressedienst-fahrrad erklärt, was zu tun ist. mehr

Radeln im Winter - Tipps des ADFC

Themen
Sicher radfahren auch in engen Straßen mehr
Technik-Check vor der Urlaubsradtour
mehr
Digitaler Fremdenführer für das Fahrrad
mehr
9-Gang-Nabe glänzte im Dauertest
mehr

Home