Radtouren A bis Z
- Fahrradbücher - Fahrrad-DVDs - FahrradwitzeLinks - Bahn + Rad - E-Bike - Home

Universal-Smartphonehalterung

Erfahrungen mit Phonepad Loop Klickfix

Smartphones werden immer größer. So war eine der großen Klippen für mich, für mein Fahrrad und mein Pedelec eine flexible Universalhalterung zu beschaffen, die sich an beiden ganz unterschiedlichen Lenkern so befestigen lässt, dass man die Karte gut ablesen kann (auch während der Fahrt) und das teure Smartphone nicht herunter fallen kann.

Die Auswahl ist riesig, wenn man im Internet recherchiert. In unserem 30.000-Einwohner-Städtchen dagegen konnte ich nirgends eine solche Halterung finden. Also blieb nur eine Onlinebestellung.

 

Links: die Bodenplatte der Halterung; rechts: Rückseite mit Klettband 

Riesiges Angebot

Erstmal habe ich in YouTube nach Beiträgen zum Thema gesucht. Erfahrungen aus der Praxis schildert etwa Phillip hier: https://www.youtube.com/watch?v=dd9azQTvTLE – dabei soll keine Universalhalterung teurer als 50 Euro sein. Auch wenn man nicht direkt fündig wird unter den fünf vorgestellten Geräten, so bekommt man dennoch ein Gefühl dafür, worauf man beim Kauf achten sollte. Wobei vielfach das Defizit darin besteht, dass die Halterung keinen Regenschutz bietet. Ein solcher wäre vor allem dann sinnvoll, wenn das Smartphone trotzdem bedienbar bliebe. - Hilfreich sind auch die vielen Tipps in den öffentlichen Kommentaren.

 

Rückseite mit dem ausreichend langen Klettband 

Auf Empfehlung eines Radelkollegen habe ich mir letztendlich das Phonepad Loop Klickfix von Rixen und Kaul zugelegt. Angesichts der vielen suspekten Anbieter von Navihalterungen habe ich mich dann für eine Bestellung beim deutschen Versender rose-bikes.de entschieden, da ich damit schon meine Erfahrungen gemacht habe.

 

Das Gummiband hält das Smartphone auf der Grundplatte

Lenker schon voll bestückt

Ein Problem, das sicher viele Tourenradler haben, besteht darin, dass am Lenker selten noch ausreichend Platz für ein maximal 8 x 16 cm großes Smartphone ist, bei dem diese Halterung ihre GRenzen erreicht. Deshalb habe ich dieses Modell gewählt, weil das Navi sowohl hoch als auch quer montiert werden kann. Die Befestigung erfolgt per Klettband. Es gibt aber auch Varianten, die ich allerdings erst nach dem Kauf entdeckt habe. Das Klettband lässt sich jedoch abschrauben und durch einen anderen Adapter ersetzen. Nur passen muss er zu dem runden Zapfen des bereits erworbenen Modells. - Am besten gleich alles zusammen kaufen: PhonePad inkl. passendem Adapter - entweder mit Klettband oder mit Stahlband.

"Universelle drehbare Smartphone Halterung mit Adapter-Befestigung"

Das Smartphone wird sicher auf einer großflächigen und dämpfenden Auflage gehalten. Bedienelemente und Ladebuchse des Smartphones bleiben frei zugänglich und auch die Kamera wird nicht verdeckt.

+ Passend für alle Smartphone Modelle
+ Solide Adaptermontage auf Längs- und Querrohren Ø 15-60 mm
+ Schnelles Abnehmen und Anklicken mit einer Hand
+ Um 360° drehbar, einfacher Wechsel von Hoch- auf Querformat
+ Inklusive schwarzer Ummantelung für das Spannband

EVP 34,95 € - Art.-Nr: 2720

Quelle und mehr: https://klickfix.com/produkte/detail/variants/phonepad-2720/

Klettband abgeschraubt

Auf der Website des Herstellers finden sich weitere Varianten bzw. Zubehörteile:

Quad-Adapter zur Montage auf Lenker, Rahmen, Vorbau oder Sattelstütze Ø 15-60 mm entdeckt (EVP 18,95 € - Art.-Nr: 0210) – für eckige Zapfen, wie schon der Name sagt
https://klickfix.com/produkte/detail/variants/quad-adapter-0210/ 

Außerdem gibt es einen Mini-Adapter, der nur 2.5 cm x 4.4 cm x 4.5 cm misst, 30 Gramm wiegt, bis zu einem Kilo tragen kann und per Edelstahlband sicher an den meisten Lenkern Platz finden dürfte. Wobei die Verbindung ebenfalls über einen viereckigen Zapfen erfolgt. EVK 15,95 € - Art.-Nr: 0210M

Platzmangel am Lenker? Manchmal muss man zu ungewöhnlichen Mitteln greifen, um die Halterung sicher zu befestigen: Die Lackierrolle aus dem Malerzubehör aus Schaumstoff dämpft Erschütterung und hält den Phonepad Loop Klickfix am Lenker

Dieter Hurcks (27.7.2019)

 

 

 

 

Home