Radtouren A bis Z - Fahrradbücher - Fahrrad-DVDs - FahrradwitzeLinks - Bahn + Rad - E-Bike - Home

GPS-News für Fahrradfahrer

GPS-Navigation mit dem Fahrrad

Themenübersicht

Umfrage: Navigation meistgenutzter ortsbezogener mobiler Dienst 
Wenn Nutzer von Smartphones und Tablets zu ortsbezogenen mobilen Diensten greifen, geht es dabei meistens um den richtigen Weg, ergab eine Umfrage des Bundesverbands Digitale Wirtschaft.  Artikel lesen

Google Maps startet Fahrradrouting

ADFC liefert geprüfte Strecken für komfortable Rad-Navigation

Der Karten- und Navigationsdienst Google Maps hat seinen Service um eine viel gefragte Funktion erweitert: Ab sofort können Internetnutzer bei der Ort-zu-Ort-Navigation auch spezielle Routen für das Fahrrad finden. Grundlage für das neue Fahrradrouting sind geprüfte, für das Fahrrad geeignete Strecken aus dem umfangreichen Datensatz des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) sowie von Google recherchierte Kartendaten.

Auf der Internetseite maps.google.de und mit der App für Android-Handys können Nutzer neben dem Routing „zu Fuß“ und „mit dem Auto“ nun per einfachem Klick auch Routen „mit dem Fahrrad“ auswählen. Dann berechnet Google den schnellsten und komfortabelsten Weg mit dem Fahrrad von A nach B und berücksichtigt dabei auch eher unbekannte „Schleichwege“. Als Kooperationspartner von Google hat der ADFC hierfür mehr als 250.000 Kilometer geprüfter Radstrecken zur Verfügung gestellt.

Die von Google Maps erstellten Fahrradrouten vermeiden automatisch viel befahrene Straßen. Für die Berechnung der Fahrtzeit bezieht Google Maps verschiedene Faktoren wie beispielsweise den Straßentyp und die Anzahl von Kreuzungen auf der Route mit ein. Mit der App für Android-Handys können sich Fahrradfahrer auch per Sprachansage zum Ziel leiten lassen.

Wie schon beim Routing für Autofahrer oder Fußgänger schlägt Google Maps auch für Radfahrer oft mehrere Strecken-Alternativen vor. Diese können vom Nutzer nach Belieben angepasst und verändert werden – Grundlage für das Routing bleiben immer die für Radfahrer am besten geeigneten Strecken. (5/2013)

 

Testbericht Garmin Edge 1000

Das Garmin Edge 1000 überzeugte auf ganzer Linie. Es war immer startbereit, schnell installiert und problemlos in der Handhabung. (12/2014)

 

Google Maps: Kartenmaterial
für Deutschland verbessert

Für die Länder Deutschland, Finnland, Großbritannien und Schweden hat Google Maps stellenweise neues Kartenmaterial eingespielt. Das gab der Google-Mitarbeiter Valient Gough in einem Blog-Eintrag bekannt.

So hat in Deutschland etwa das Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG) Google mit Kartenmaterial für alle 16 Bundesländer versorgt. Besonders Gewässer und Parkanlagen sollen nun detaillierter dargestellt werden. In Finnland stellte die Behörde National Land Survey zusätzliche Gewässerdaten zur Verfügung. In Google Maps lässt sich in der rechten unteren Ecke des Sichtfensters nachvollziehen, aus welcher Quelle und welchem Jahr das angezeigte Material stammt. (mfi)
Quelle
: heise.de

 

 


Home