Radtouren von A bis Z - Fahrradbücher - Fahrrad-DVDs - FahrradwitzeLinks - Bahn + Rad - Recht und Gesetz - E-Bike - Impressum

E-Bike-News
Smartes Radeln: Sechs E-Bikes mit App im Test
Im Test von heise+ zeigen die City-, Trekking- und Mountain-Bikes mit Elektromotor, wie gut sie fahren, für wen sie sich eignen – und was sich über Apps bedienen lässt.
Aus E-Bike wird Smart Bike: Ein modernes Rad führt Buch über die Trittfrequenz, plant die Route, verschickt eine Warnung, wenn sich Langfinger am Schloss zu schaffen machen oder benachrichtigt hinterlegte Kontakte, wenn man gestürzt ist. Im Test zeigen die City-, Trekking- und Mountain-Bikes mit Elektromotor, wie gut sie fahren, für wen sie sich eignen – und was sich über Apps bedienen lässt. weiterlesen
Das beste E-Klapprad für 620 Euro
Das Laotie x Fiido D4S Pro beeindruckte die Tester. Für gerade einmal 620 Euro bietet es so gut wie alles, was man von einem E-Klapprad erwartet. weiterlesen 
S-Pedelecs: Änderungen der StVO gefordert
Die Straßenverkehrsordnung bremst S-Pedelecs (elektrifizierte Fahrräder mit Unterstützung bis 45 km/h) aus und verhindert so eine Mobilitätswende. So lautet seit langem ein Vorwurf aus der Fahrradbranche in Richtung Politik. Mit diversen gesetzlichen Änderungen sollen Lösungen geschaffen werden. Was ist dran und wie schätzen Branchenkenner:innen diese Vorschläge ein? weiterlesen
ADD.ALL: Alles fest am E-Bike
Ob Smartphone, Luftpumpe, Trinkflasche, Jacke oder Energieriegel: Beim Mitnehmen sollen mit der Bike-Befestigungs-Lösung Add.All so gut wie keine Grenzen gesetzt sein. Denn durch die mitgelieferten O-Ringe sollen sich Objekte verschiedenster Größe bis zu einem Durchmesser von 3 Zoll ( 7,62 cm) sekundenschnell an jedem Rohr des Bikes befestigen lassen. weiterlesen
E-Bikes: 10 Gründe für den sensationellen Erfolg
E-Bikes sind eine grandiose Erfolgsgeschichte. Woran liegt das? Die Elektromobilität ist das dominierende Thema der Verkehrsdebatte. Während E-Autos erst langsam in Schwung kommen, rollen E-Bikes schon seit einigen Jahren erfolgreich durch Deutschland. Der Erfolg kam aber nicht von heute auf morgen, sondern war ein Prozess über viele Jahre. Diverse Fragen, die aktuell beim E-Auto diskutiert werden, hat das E-Bike bereits überzeugend beantwortet.  weiterlesen
Mit dem E-Bike lang durch Deutschland 
Gabriele Storch fuhr mit dem E-Bike von Sylt nach Oberstdorf - selbst organisiert und ohne Reisegruppe. Man hört es immer wieder: Mit dem E-Bike kann man keine "echten" Radreisen machen. Das man mit dem E-Bike sogar Deutschland von Nord nach Süd durchfahren kann hat Gabriele Storch aus Wiesbaden in diesem Jahr eindrucksvoll bewiesen. Reisebericht
Test: E-Bike mit herausnehmbarem Motor
Ein Fahrrad mit herausnehmbarem Motor und Akku und das dann so leicht ist wie ein Rad? Das Commuter:ON7 von Canyon wagt den Spagat zwischen Fahrrad und E-Bike. weiterlesen 

Das "Human-Hybrid"-E-Bike eRockit im Fahrbericht: Treten wie auf einem Fahrrad, aber so schnell wie auf einer 125er? So furios mit reiner Pedalunterstützung zu sausen macht Heidenspaß – auch auf der Autobahn. weiterlesen

E-MTB Decathlon E-ST 100 im Test: das beste verfügbare E-Bike für 1100 Euro?
Seit einem halben Jahr fahren Mitarbeiter von TechStage regelmäßig mit dem Decathlon E-ST 100. Dabei schlägt sich das E-Mountainbike für nur 1100 Euro im Langzeittest richtig gut. weiterlesen
Private E-Bike-Flotte wächst
Corona beflügelt Trend zum Fahrradkauf:
Das Statistische Bundesamt stellt fest: Fahrräder sind in sehr vielen deutschen Haushalten vorhanden und die Zahl der E-Bikes wächst stärker. weiterlesen 

ÖPNV-Infos sollen in Echtzeit veröffentlicht werden: Der Bundesrat hat für die Mobilitätsdatenverordnung gestimmt. Daten etwa zu Fahrplänen, Routen und Ticketpreisen werden auf einer Plattform gebündelt. weiterlesen

E-Bike Scott Axis eRIDE Evo - das ideale E-Bike für Pendler?
Wer ein E-Bike sucht, mit dem Kopfsteinpflaster in der Stadt und Wurzelaufbrüche auf dem Radweg ihre Schrecken verliere und das auch auf Waldwegen viel Spaß macht, der könnte sich mal das brandneue Scott Axis eRide Evo ansehen. Denn bei der Entwicklung dieses E-Bikes stand der Vielseitigkeits-Gedanke im Vordergrund.Das hohe Maß an Integration, die Vollfederung und der starke Bosch Performance Line CX als Antrieb sind da nur die augenfälligsten Highlights. weiterlesen 
Punkte, die den Erfolg von E-Bikes erklären
Die Elektromobilität ist das dominierende Thema der Verkehrsdebatte – auch auf der IAA Mobility in München. Aber während E-Autos erst langsam in Schwung kommen, rollen E-Bikes schon seit einigen Jahren erfolgreich durch Deutschland. Der Erfolg kam aber nicht von heute auf morgen, sondern war ein Prozess über viele Jahre. Diverse Fragen, die aktuell beim E-Auto diskutiert werden, hat das E-Bike bereits überzeugend beantwortet. Der pressedienst-fahrrad gibt einen Überblick über die Entwicklung des E-Bikes und zeigt, welche wichtigen Faktoren den Erfolg begünstigt haben. weiterlesen
Bosch E-Bike-System setzt auf Individualisierung, Vernetzung und mehr Reichweite
Mit einem neuen E-Bike-System kombiniert Bosch neue Komponenten wie stärkeren Akku mit bewährtem Motor. Kompatibel mit alten Systemen ist das aber nicht. weiterlesen

Lasten-Elektrorad mit Neigetechnik: Cube übernimmt die Produktion des von BMW entwickelten Lasten-Pedelecs. Das BMW Cube Concept Dynamic Cargo soll dank Neigetechnik in Fahrdynamik und Kompaktheit übliche Cargobikes übertreffen. weiterlesen
Smartphone-Anschluss und Lademöglichkeit 
für E-Bike-Akkus nachrüsten

Auch 2021 liefert Bosch noch keine Smartphone-Lademöglichkeit mit seinen E-Bikes. Da hilft nur: selbst nachrüsten - und dazu gleich ein Mehrfachladegerät bauen. weiterlesen
29. Eurobike: 4 Tage rund ums (e-)Bike
Die Fahrradleitmesse Eurobike öffnet vom 1. bis zum 4. September 2021 erstmals seit 2019 wieder ihre Tore! Auf mehr als 80 000 Quadratmetern Fläche präsentieren 630 Ausstellende aus 42 Ländern ihre Produktneuheiten. „Wir sind sogar sehr zufrieden mit dieser Eurobike-Beteiligung,“ resümiert Klaus Wellmann, Geschäftsführer der Messe Friedrichshafen. „In Zeiten vielfaltiger Herausforderungen sind die persönlichen Begegnungen der Fahrradbranche dringend nötig." weiterlesen
E-Mountainbike Ado A26 für 850 Euro im Test - großer Akku, starker Motor: E-Mountainbikes sind robust, schick und nicht mal teuer. So kostet das Ado A26 mit starkem Motor und großem Akku nur 850 Euro. TechStage hat es getestet. weiterlesen
E-Mountainbikes unter 1500 Euro
- Kauftipps: Schon für unter 1500 Euro gibt es brauchbare E-Mountainbikes. TechStage zeigt, worauf man beim Kauf eines preiswerten Offroad-E-Bikes achten sollte. weiterlesen
Technik hilft vermisstes Rad finden
Es gibt viele Einsatzmöglichkeiten für einen GPS-Tracker. Damit finden Besitzer wertvolle Gegenstände nach einem Diebstahl leichter wieder – unter anderem ein gestohlenes Fahrrad, einen Koffer, Rucksack oder sogar das Auto. Aber auch entlaufene Haustiere spüren Besitzer dank eines GPS-Trackers auf. Denkbar ist zudem der Einsatz bei der Ortung von Kindern oder bei älteren Familienmitgliedern, wenn diese an Erkrankungen wie Demenz leiden. TechStage zeigt entsprechende Geräte und worauf Käufer achten müssen. weiterlesen
Teiletausch - nicht alles ist bei E-Bikes erlaubt
Schlauch wechseln, neue Griffe montieren, Bremsbeläge erneuern: Viele kleine Reparaturarbeiten lassen sich zu Hause erledigen. Aber Vorsicht: Bei E-Bikes darf nicht jedes Bauteil einfach getauscht werden. Bei manchen Umbauten kann sogar die Gewährleistung der Hersteller verloren gehen. Der pressedient-fahrrad erklärt, worauf man achten muss. weiterlesen
Bei E‑Bikes ist nicht alles erla
E-Bike: Wie sicher sind die Akkus? 
Jedes dritte verkaufte Rad in Deutschland ist inzwischen ein E-Bike, Tendenz weiter steigend. Viele Interessenten sind unsicher: Sind E-Bike-Akkus wirklich gefährlich? Für immer mehr Radler ist das ganze Jahr über Saison – für alle anderen beginnt sie mit den warmen Tagen. Wie die aktuellen Zahlen des Fahrrad-Industrie-Verbands belegen, werden 2021 mehr E-Bikes auf deutschen Straßen unterwegs sein …  weiterlesen
E-Bike sichern: 
Heavy Metal von Trelock 
Das Kettenschloß Trelock BC 680 schreckt alleine schon durch den Anblick ab. Es ist wohl die schlimmste Befürchtung jedes E-Bikers: Früh am Morgen oder nach einem langen Tag ist das Rad verschwunden! Leider keine Seltenheit, denn im Schnitt wechseln in Deutschland täglich 700 Fahrräder illegal ihren Besitzer. Ganz klar also, dass man sein Bike gegen Spitzbuben sichern muss. weiterlesen
Erfahrungen mit einem E-Bike mit Rücktritt und Yamaha PWSeries-Antrieb 
Ich hatte die Möglichkeit, schreibt der Herausgaber von velostrom.de, "diese neue Variante des Yamaha-Antriebs an einem E-Bike ausgiebig zu testen. Ein Fahrrad mit Rücktrittsbremse ist heutzutage eher selten. Früher war diese Art der Bremse jedoch sehr weit verbreitet. Mit dem Siegeszug der Kettenschaltung nahm die Bedeutung der Rücktrittbremse ab: Menschen, die mehr als 3 oder 5 Gänge am Fahrrad benötigten, mussten zwangsläufig auf eine Kettenschaltung umsteigen – und auf die Rücktrittbremse verzichten."  weiterlesen
E-Bike-Katalog 2021 
Daten, Fakten, Kaufpreise – Der E-BIKE-Katalog 2021 liefert mit Produktinformationen der Hersteller einen optimalen Überblick und hilft so bei der Kaufentscheidung. Die Marktübersicht bietet eine umfassende Präsentation von mehr als 300 auf dem Markt erhältlichen Pedelecs (Kompletträder). Die Palette reicht vom Tiefeinsteiger über Citybikes und Tourenbikes bis hin zu Falträdern, Gravelbikes und vollgefederten E-Mountainbikes. weiterlesen
E-Bike mit App und verstecktem Akku: Pedelecs müssen nicht nach Pedelec aussehen, es geht auch schlicht und unauffällig. Eines dieser schicken City-Bikes ist das Ampler Curt. weiterlesen 

E-Biken risikoärmer als Fahren ohne E-Unterstützung!
38% weniger gemeldete Versicherungsfälle bei E-BikerInnen. Eine statistische Auswertung der Schadenfälle der letzten Jahre kombiniert mit einer von Bikmo durchgeführten Befragung von über 3000 E-Bikern in Deutschland, Österreich, Irland und dem Vereinigten Königreich hat ergeben, dass die Zahl der gemeldeten Versicherungsfälle bei E-Bikern in den letzten Jahren im Durchschnitt 38% niedriger war als bei Nutzern von nicht-motorisierten Fahrrädern. Als Resultat …  weiterlesen

Mit dem E-Bike über die Alpen
E-Bikes und Radreisen stehen aktuell hoch im Kurs. Da Österreich, die Schweiz und Italien die Corona-Maßnahmen bereits gelockert haben bzw. ab Mitte Mai lockern wollen, ist eine längere Radreise durch die Alpen, der sogenannte Alpencross, eine Urlaubsoption. Neben Mountainbiker:innen und Rennradfahrer:innen wollen auch immer mehr E-Biker:innen die Alpen per Rad überqueren. Der pressedienst-fahrrad hat ein paar Tipps gesammelt, was es dabei zu beachten gilt. weiterlesen 
E-Bikes ab 400 Euro - die besten E-Klappräder aus China: Sie sind schick, faltbar, schnell und mit Preisen ab 400 Euro günstig: E-Klappräder aus China. TechStage zeigt die beliebtesten chinesischen E-Bikes zum Klappen. weiterlesen

Nachhaltiger E-Bike-Boom durch Covid-19:
Während der Pandemie haben immer mehr Menschen das Radfahren für sich entdeckt, gerne auch mit elektrischer Unterstützung. Doch der Boom bringt neue Probleme. weiterlesen

Rechtsstreit um Pop-up-Radwege in Berlin beendet: Die zur Covid-19-Pandemie in Berlin eingerichteten Radwege sind nicht illegal – laut Umweltsenatorin Günther eine wichtige Etappe für mehr Verkehrssicherheit. weiterlesen 

Tracker für E-Bikes - PowUnity BikeTrax im Test bei heise+: GPS-Tracker helfen Fahrraddiebstähle schnell zu bemerken. Der Tracker von Pow­Unity ist für E-Bikes konzipiert und lädt seinen Akku aus dem Fahrradakku auf. weiterlesen

Zulässiges Gesamtgewicht beachten
E-Bikes sind im Trend und bringen neue Nutzergruppen (wieder) aufs Rad. Was aber kaum jemand weiß: E-Bikes haben ein zulässiges Gesamtgewicht – und das kann bei schweren Menschen oder viel Gepäck überschritten werden. Für die Saison 2021 kommen deshalb E-Fahrräder auf den Markt, die ein höheres Gesamtgewicht erlauben. Der pressedienst-fahrrad erklärt, was es mit den sogenannten Plus-Modellen auf sich hat und für wen sie in Frage kommen. weiterlesen

Der E-Bike-Ratgeber mit Durchblick - Daten, Fakten, Preise: E-BIKE-Katalog 2021 zeigt Modell-Vielfalt:
Auf 274 Seiten liefert der neue E-BIKE-Katalog 2021 eine umfassende Rundumberatung für alle E-Bike-Fans. Neben mehr als 300 aktuellen Modellen verschiedener E-Bike-Gattungen sowie deren technischen Daten wird der Katalog durch das Fachwissen der Redaktionen von MYBIKE und EMTB sinnvoll ergänzt. Eine 45-seitige Kaufberatung sowie fundierte Service-Themen zu Motoren, Akkus und Zubehör geben zusätzlich Hilfestellung bei der Kaufentscheidung.
Der E-BIKE-Katalog 2021 ist ab sofort für 6,90 Euro im Zeitschriften- und Fahrradfachhandel erhältlich. Über www.delius-klasing.de/zeitschriften 

E-Stehroller-Unfälle häufiger alkoholisiert und wochenends als Fahrrad-Unfälle: Am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf wurden Unfälle mit E-Stehrollern und mit Fahrrädern ausgewertet. Es ergaben sich einige Unterschiede. weiterlesen

Fiido M1 Pro im Test - das klappbare E-Fatbike für Winter, Wald & Wetter: Das Fiido M1 Pro ist ein vollgefedertes E-Klapprad aus China mit Fatbike-Reifen und starkem 500-Watt-Motor für nur 897 Euro. TechStage hat es im Schnee getestet. weiterlesen

Test: E-Allrounder: Allround-Pedelecs verbinden Alltagsnutzen mit Tourenspaß und sind die Multitalente im E-Bike-Markt. MYBIKE hatte sechs vielseitige Pedelecs zwischen 3.000 und 3.500 Euro im Labor- und Praxistest. Dazu acht voll ausgestattete Trekkingbikes bis 1.500 Euro für anspruchsvolle Fahrer, die ihr Material täglich fordern. weiterlesen
Verbraucherschützer - Akkus von E-Bikes müssen austauschbar sein: Der Gesetzgeber soll gesetzlich regeln, dass batteriebetriebene Fahrräder repariert werden können und Ersatzteile verfügbar sind, fordern Verbraucherschützer. weiterlesen

E-Bike Cowboy 3 im Tes - smart, schick, sportlich: Die meisten E-Bikes sehen weder schick noch schlank aus. Anders das Urban Bike Cowboy 3, das in der dritten Auflage smarte Funktionen mit coolem Design mixt. weiterlesen
Velomobil: Vorbestellung des Bio-Hybrid möglich
Ab sofort ist der Bio-Hybrid DUO, ein vierrädriges eBike mit Dach und zwei Sitzplätzen, für den deutschen Markt als Pionier-Edition online bestellbar! Was lange währt, wird endlich gut? Es scheint so: Denn seit dem das Velomobil Bio-Hybrid erstmals bei VeloStrom auftauchte, sind rund vier Jahre vergangen! Jetzt kann das faszinierende eBike bestellt werden. weiterlesen
Winterreifen fürs eBike? 
Aufbauend auf der Erfahrung aus dem Automobilsektor hat Pirelli einen speziellen Winterreifen für E-Bikes entwickelt, dessen innovative Eigenschaften auch im Winter sicheres Fahren ermöglichen sollen. CYCL-e Winter (WT) ist der erste Winterreifen für Stadtfahrräder und Stadt-E-Bikes von Pirelli. Nicht nur durch Corona bedingt nehmen die "Allwetter-Fahrer" unter den Radfahrern immer mehr zu. Das veränderte Nutzerverhalten führt natürlich auch zu einem … weiterlesen

Handbuch Fahrrad und E-Bike
Wenn Autos die Innenstädte verstopfen, Parkplätze fehlen oder überfüllte Busse unangenehm werden, ist das Fahrrad die Lösung. Im Jahr 2020 erlebt es einen regelrechten Boom. Worauf es in Sachen Fahrrad, Fahrradzubehör und Zweiradtechnik wirklich ankommt, zeigt der neue Ratgeber Handbuch Fahrrad und E-Bike der Stiftung Warentest. weiterlesen

TechStage-Bestenliste - die sechs besten E-Klappräder von 500 bis 3000 Euro: Das beste E-Klapprad ist auch das teuerste. Aber es gibt günstige Modelle. Die Bestenliste zeigt die Top-6 der E-Falträder mit und ohne Straßenzulassung. weiterlesen

Intelligente Ladestation für E-Bikes denkt mit: Forscher der Katholischen Universität Löwen http://kuleuven.be haben eine intelligente Ladestation für elektrisch betriebene oder unterstützte Zweiräder entwickelt, die sie gleichzeitig vor Diebstahl schützt. Der Besitzer schiebt das Vorderrad zwischen zwei Arme, die sich um die Nabe legen. Die Ladestation verfügt über einen QR-Code, den der Radbesitzer mit seinem Smartphone erfasst. weiterlesen 

Pedelec-Unfälle drastisch gestiegen 

ADFC: Radfahren darf kein Risikosport sein! 
Die Sicherheit für Radfahrende hat sich laut Statistischem Bundesamt im ersten Halbjahr 2020 weiter verschlechtert. Besonders drastisch stieg die Zahl der Pedelec-Unfälle an. Der Fahrradclub ADFC warnt seit Langem vor wachsenden Unfallrisiken durch überkommene Fahrradinfrastruktur. Er appelliert an die Kommunen, die Radwegenetze schnell dem gestiegenen Bedarf entsprechend auszubauen.  

ADFC-Bundesgeschäftsführer Burkhard Stork sagt: „Radfahren darf kein Risikosport sein – es muss komfortabel und sicher für Menschen aller Altersgruppen und Fitnesslevel werden. Der Ausbau der Radinfrastruktur geht quälend langsam voran, weil Politik meist insgeheim weiter am Ideal der auto-optimierten Stadt festhält. Radfahren ist gesund und soll es auch bleiben! Die Fahrradnation-in-spe kann nicht zehn Jahre auf zeitgemäße Radwegenetze warten – wir brauchen den schnellen Infrastrukturausbau jetzt!“

Etwa zwei Drittel aller Fahrrad- und Pedelecunfälle sind Kollisionen mit Autos. Hauptschuld trägt in den allermeisten Fällen (75 Prozent) der Autofahrer beziehungsweise die Autofahrerin. Bei knapp 20 Prozent der polizeilich erfassten Unfälle ist kein Unfallgegner im Spiel. Bei diesen sogenannten Alleinunfällen kommen Radfahrende beispielsweise durch mangelhafte Infrastruktur zu Fall – also durch Schlaglöcher, Baumwurzelaufbrüche, Abbruchkanten oder Hindernisse auf dem Radweg. Quelle und mehr: https://www.adfc.de/

Rechtliche Grundlagen - alles zu E-Bikes und zulassungsfreien Pedelecs: Chinesische E-Klappräder erobern Deutschland. Aber sind sie überhaupt legal? TechStage zeigt, welche Vorschriften zu beachten sind und gibt Tipps zum Kauf. weiterlesen Fiido D11 im Test - das verbotene Design-Klapprad mit 100 km Reichweite: Das E-Klapprad Fiido D11 sieht einfach fantastisch aus, ist leicht und soll mit einer Akkuladung bis zu 100 Kilometer weit fahren. TechStage hat es getestet. weiterlesen
Nachrüsten - billig und illegal zum Pedelec: Ab 300 Euro gibt es Pedelec-Nachrüst-Kits.  TechStage stellt die verschiedenen Nachrüst-Ansätze vor, klärt die Aspekte der Legalität und zeigt wie gut sich solche Sets in der Praxis schlagen und wo die Tücken liegen. weiterlesen Xiaomi Himo Z16 - schickes E-Klapprad zum Kampfpreis: Im Test gefällt das E-Klapprad Xiaomi Himo Z16 dank edlem Design, guter Verarbeitung und niedrigem Preis von 600 Euro. TechStage zeigt, ob sich der Kauf lohnt. weiterlesen
E-Mountainbiker auf Wanderwegen - zunehmende Anzahl gefährdet Wanderer: Das E-Mountainbiken im Wald nimmt zu. Doch nicht alle bleiben auf den ausgewiesenen Trails und gefährden so Wanderer, wie das Beispiel Hessen zeigt. weiterlesen 

heise+ | Pendix eDrive 500: E-Bike-Motor zum Nachrüsten normaler Fahrräder - Für ein gutes E-Bike sind schnell ein paar tausend Euro fällig. Wer bereits ein gutes Fahrrad besitzt, der rüstet mit dem Pendix eDrive einen Motor nach. weiterlesen 

E-Bike zum Zusammenklappen - ocycle GX im Test: Klappmechanismus, wartungsfreier Antriebsstrang und eine App zum Konfigurieren – mit drei Besonderheiten sticht das Gocycle GX aus der Masse der E-Bikes heraus. heise+ weiterlesen

Wichtige Begriffe rund ums E-Bike
E-Bikes sind aktuell in aller Munde. 2019 wurde die Millionen-Marke bei den Verkäufen erstmals geknackt, für 2020 wird eine weitere Steigerung prognostiziert. Doch was zeichnet ein E-Bike eigentlich aus? Und handelt es sich dabei nicht eigentlich um ein Pedelec? Der pressedienst-fahrrad erklärt zehn wichtige Begriffe. weiterlesen

hn wichtige Begriffe rund ums E‑Bike
Es klappt auch legal! E-Klapprad Blaupunkt Fiene 500 im Test
Das Blaupunkt Fiene 500 vereint die Vorteile eine E-Bikes mit denen eines Klapprads. Dabei ist es im Gegensatz zu billigen chinesischen Alternativen legal. Techstage hat es getestet. weiterlesen 

Vergleich: E-Klapprad oder E-Scooter?
Sie gleiten mühelos und leise über Stadt und Land, sind klein, praktisch und bezahlbar: E-Klappräder und E-Scooter. Aber welche Lösung ist besser?Techstage hat getestet. weiterlesen

Führer durchs E-Bike-Angebot
2019 wurden erstmals über eine Million der elektrisch unterstützten Fahrräder in Deutschland verkauft. Fast jede Fahrradgattung wurde inzwischen elektrifiziert. Diese Vielfalt kann auf den ersten Blick einschüchtern, auf den zweiten Blick garantiert sie, dass jeder sein persönliches Traumbike findet. Der pressedienst-fahrrad führt mit sechs einfachen Tipps durch das Angebot. weiterlesen
E-Bike-Tuning (1): "kein Kavaliersdelikt" 
Was früher das frisierte Mofa, ist heute das getunte Elektrorad: illegal, mitunter gefährlich und oftmals bagatellisiert. Eine höhere Maximalgeschwindigkeit hat auch bei Elektrorädern durchaus rechtliche Konsequenzen. Der pressedienst-fahrrad zeigt, mit welchen Maßnahmen Antriebshersteller illegales Tuning vermeiden wollen.  19. Mai 2020 --- weiterlesen

E-Bike-Tuning (2): Möglichkeiten, Kosten und Risiko
Die 25-km/h-Grenze ärgert viele E-Bike-Besitzer. Verschiedene Lösungen überlisten die Sperre. TechStage zeigt, was geht und was man lassen sollte. weiterlesen

Elektrofahrräder - nur 4 von 12 schaffen ein Gut 
Gleich mehrere Pedelecs mit tiefem Einstieg enttäuschen im Test mit Rahmenrissen oder Problemen bei der Brandsicherheit, etwa bei einem Kurzschluss der elektrischen Kontakte, an den Steckergehäusen von Akku und Ladegerät. Doch vier gute Pedelecs, umgangssprachlich auch E-Bikes genannt, sind sicher, robust und enthalten keine Schadstoffe. Die Stiftung Warentest hat für die Juni-Ausgabe der Zeitschrift test 12 E-Bikes mit Mittelmotor, hydraulischen Scheibenbremsen und Wave-Rahmen mit vollintegriertem Akku geprüft. Die Räder kosten 2.150 bis 3.500 Euro und schneiden mit Gut bis Mangelhaft ab. weiterlesen
Die Erfolgsgeschichte des E-Bikes oder: 
25 Jahre Flyer

Als vor 25 Jahren der Schweizer Philippe Kohlbrenner ein erstes motorisiertes Fahrrad unter dem Namen Flyer vorstellte, wurde er vielerorts belächelt. Den heutigen Siegeszug des Pedelecs konnte sich damals kaum jemand vorstellen. Der Erfolg des Elektrofahrrads in Europa ist deshalb eng mit der Pionierarbeit des schweizerischen E-Bike-Spezialisten Flyer verbunden. Mit Herzblut, Visionen und dem Glauben an den Erfolg hat das Team über die Jahre hinweg für den Durchbruch des Elektrorades gearbeitet. Der pressedienst-fahrrad blickt zum 25. Jubiläum des E-Bike-Pioniers auf dessen interessante und bewegte Firmengeschichte zurück. weiterlesen
E-Klapprad Fiido M1 im Test: Günstig, fett & illegal 
Ein vollgefedertes E-Klapprad mit 4-Zoll-Reifen und 450-Wh-Akku für unter 1000 Euro? E-Bikes aus China sind günstig, aber leider illegal. Techstage zeigt,  warum. weiterlesen 

E-Klapprad Fiido D2S für 500 Euro im Test: geschrumpfter E-Flitzer
Das E-Klapprad Fiido D2S ist ein Zwerg. Trotzdem bietet es mit Motor, Hinterradfederung und Gashebel mehr als die meisten anderen E-Klappfahrräder für 500 Euro. weiterlesen

Erste autarke Ladestation für E-Bikes
Integrierte Photovoltaik-Module und ein Stromspeicher machen aus dem "PV Bikeport" eine autarke und mobile Ladestation für E-Bikes und E-Roller. Die S.E.E. mbH, Service-Dienstleister für Solarteure und Betreiber von Photovoltaikanlagen, erweitert unter der Marke PV Bikeport und PV Carport ab sofort sein Portfolio und bietet Städten, Gemeinden sowie Unternehmen die erste autarke und mobile Ladestation für E-Bikes, E-Roller und E-Mobile. Dank integrierter Photovoltaik-Module und E-Speicher liefert das PV Bikeport eine umweltfreundliche und CO2-neutrale Möglichkeit zum Laden direkt mit Strom aus Sonnenlicht. weiterlesen
Weltverkehrsforum: E-Tretroller so sicher wie Fahrräder – oder doch nicht?
E-Tretroller sind in den 65 Ländern des Weltverkehrsforums recht neu. Es gibt daher noch wenig fundierte Erkenntnisse, aber schon Handlungsempfehlungen. weiterlesen

E-Bike-Bookazine 2020 - Infos rund um E-Bike-Technik und Reisen

Manta5: Mit dem E-Bike übers Wasser
Tüftler aus Neuseeland haben ein Fahrrad mit Tragflächen und Elektromotor ausgestattet. Die Pedelec-Boot-Kombi lässt ihren Fahrer auf dem Wasser schweben. weiterlesen
Vorurteile gegenüber Pedelecs
E-Bikes werden in Deutschland immer populärer. Doch interessanterweise gibt es immer noch Vorurteile gegenüber den elektrifizierten Rädern - meist kommen sie aber von Menschen, die noch nie mit einem E-Bike unterwegs waren. Der pressedienst-fahrrad hat deshalb Argumente von E-Bike-Experten gesammelt, warum E-Biken wie Radfahren ist - und vielleicht sogar ein bisschen besser. weiterlesen
E-Bike-Rahmen für alle
Rund eine Million E-Bikes wurden 2019 in Deutschland verkauft. Fast alle hatten einen Mittelmotor. Doch die Nachfrage nach Alternativen steigt. Das betrifft sowohl die Motoren als auch deren Position und das Rahmendesign. Um dabei preislich wettbewerbsfähig zu bleiben, greifen E-Bike-Hersteller unter anderem auf sogenannte Rahmenplattformen zurück. Was es damit auf sich hat und welche Folgen das hat, zeigt der pressedienst-fahrrad. weiterlesen
Ra(d)tgeber: Was tun mit alten Pedelec-Akkus? 
Zu jedem Pedelec gehört ein Akku. Was passiert eigentlich mit dem Energiespeicher wenn er im Pedelec nicht mehr praxisgerecht verwendet werden kann? Seit etwa 2011 beschäftige ich mich intensiv mit dem Thema Pedelec. Vor einiger Zeit erlaubte der Akku meines ersten, (selbst gebauten) Pedelecs nur noch eine Reichweite von ca. 15 Kilometern. weiterlesen (Quelle: velostrom)
Tipps zur Fahrtechnik - nicht nur für Pedelec-Fahrer 
Wie für jeden anderen Radler auch, gelten für E-Biker die Regeln der Physik und der Straßenverkehrsordnung. Wer letztere beachtet und erstere nutzt, wird mit dem Pedelec viel Freude erfahren. Der pressedienst-fahrrad gibt ein paar grundlegende Fahrtechni-Tipps fürs Radeln mit Kraft aus der Steckdose. Wie bei allen technischen Geräten steht auch vor der Inbetriebnahme eines E-Bikes das genaue Studium der Betriebsanleitung. weiterlesen
Versicherung warnt: 
Todesrisiko auf Pedelecs höher als auf Fahrrad

Etwa fünf Prozent aller Fahrräder besitzen einen Elektromotor. In tödliche Unfälle sind Pedelec-Fahrer laut einer Versicherung jedoch viel häufiger verwickelt.
weiterlesen

Drei Tipps für den E-Bike-Kauf lesen

Eurobike-Rückblick
von Alexander Theis von velostrom.de

Eurobike: Gibt es ein zweites Leben für Batteriezellen?
E-Bikes gehören längst zum Alltag auf deutschen Straßen. Ob in der Freizeit, für den Weg zur Arbeit, als Sportgerät oder als Alternative für den Warentransport in unseren verstopften Städten - das E-Bike bietet attraktive Lösungen für viele Bereiche. E-Bikes sind Verkaufsschlager und Motor der deutschen Fahrradindustrie. Damit rückt die Frage in den Vordergrund, was mit den alten Akkus passiert. weiterlesen

Hilfreiche E-Bike- und Pedelec-Videos

https://www.youtube.com/watch?v=4gBUWIUIMWc  
Displayakku leer - was nun? 
Wegwerfwahn 
Wenn die Gefahr mitfährt 
https://www.youtube.com/watch?v=H83S4fUvRks 

E-Bikes ohne Ersatzteile 
https://www.youtube.com/watch?v=qcAU2SvpsoY 

And the winner is: QWIC! 
QWIC gewinnt auch in diesem Jahr Auszeichnungen. In nahezu jedem Segment wurden mehrere E-Bikes des niederländischen Herstellers Testsieger bzw. haben ein sehr positives Testergebnis erhalten. Vom Speed Pedelec bis zum E-Bike für die Stadt, in jedem Segment hat QWIC ein prämiertes Modell. Der niederländische E-Bike-Hersteller bietet also eine breite Palette an hochwertigen E-Bikes. Nicht nur in den Niederlanden und in … weiterlesen
Flyer: Ein Feuerwerk an Neuheiten für 2020 - Flyer E-Bike Neuheiten 2020 – Stärkere E-Mountainbikes, neue sportliche Alleskönner, mehr Reichweite, Antriebupdates und weniger Gewicht bei den Komfortklassikern. Mit dem vollgefederten E-Mountainbike Uproc3 und dem Hardtail Uproc1 mit brandneuem Antrieb von Bosch, den neuen «Crossover E-Bikes» in der Goroc-Serie und einem kompakten Faltrad setzt der Schweizer E-Bike Pionier seine Zeichen für die Fahrradsaison 2020. Neue Reichweitenrekorde ermöglichen verschiedene Modelle … weiterlesen
Brose stellt E-Bike-Displays vor
E-Motoren-Hersteller Brose stellt erstmals eigene Displays für seine Antriebe vor. Das Angebot umfasst drei verschiedene Geräte, von denen zwei sich ergänzen und miteinander kombiniert werden können. Das Magazin Mybike berichtet. weiterlesen
E-Bike ohne Aufladen 
Der Elektromotor des H2Bike Alpha bezieht seinen Strom aus Wasserstoff und einer Brennstoffzelle.
Fahrräder mit Elektroantrieb sind sehr gefragt. Doch die Akkus machen die Pedelecs schwer, sie halten oft nur wenige Kilometer und brauchen mehrere Stunden für eine vollständige Ladung. Die französische Firma Pragma Industries will diese Nachteile mit dem H2Bike Alpha beheben. weiterlesen
E-Bike-Grundlagen: Antrieb, Akku, Schaltung & Co.
Der Winter ist vorbei, Zeit für's Rad – oder besser für's E-Bike. Techstage zeigt, wie man vom Sport-Muffel zum Radsüchtigen wird und worauf man achten sollte. weiterlesen
E-Bikes: Brennstoffzellensystem statt Fahrradakku
Der Markt für E-Bikes und Pedelecs als nachhaltige Alternativen zum Auto steigt seit Jahren. Im Projekt »LiteFCBike« entwickelt das Fraunhofer ISE ein kompaktes Brennstoffzellensystem, das einen vollwertigen Ersatz für einen Pedelec-Fahrradakku bietet. weiterlesen
Neues Pedelec: Ampler Bike Bilberry Ladies' 
Extravagant elegantes Pedelec mit minimalistischer Bedieneinheit. Ein Pedelec, dem man auf den ersten Blick nicht ansieht, dass es eines ist. Der Akku ist in den filigranen Rahmen integriert, der Motor auf den ersten Blick nicht als solcher zu erkennen. Bericht
Blendende Beleuchtung - Kommentar
Fahrradbeleuchtung ist heute Gott sei Dank erwachsen und bietet ein Sehen und Gesehenwerden, das eines Verkehrsmittels würdig ist. Doch häufig blenden moderne LED-Scheinwerfer. Das ist nicht nur unnötig, sondern auch extrem nachlässig und bringt alle Radfahrer in Verruf, findet pressedienst-fahrrad-Redakteur H. David Koßmann – und legt ein Geständnis ab. weiterlesen
E-Bike-Motoren: Neue Vielfalt 
Der technische Fortschritt bringt der E-Bike-Branche weiter ordentlichen Rückenwind. War der Erfolg lange Jahre scheinbar mit einem großen Motoranbieter verbunden, bietet der Markt Platz für viele Akteure, wie der pressedienst fahrrad zeigt. Der E-Biker hat 2019 mehr denn je die Lust der Wahl. weiterlesen
Frühjahrs-Check fürs E-Bike 
Ein Fahrrad ist immer so gut wie sein Pflegezustand. Dieser Satz gilt selbstverständlich auch für E-Bikes. Die Reinigung der elektrifizierten Räder ist in vielen Punkten identisch zu den Rädern ohne E. Aber es gibt ein paar Besonderheiten zu beachten, wie der pressedienst-fahrrad zeigt. weiterlesen
Das Fahrrad einfach zum E-Bike machen - geht das? Und ist es überhaupt erlaubt? 
E-Bike-Nachrüstsets sind preisgünstige Alternativen zum handelsüblichen E-Bike und angeblich schnell und unkompliziert zu montieren. Es drohen für Fahrradhändler und Radfahrer aber rechtliche Konsequenzen, wie der pressedienst-fahrrad zeigt. weiterlesen
Elektro-Lastrad: Cargo-Bike mit Fahrerkabine
Das Berliner Startup Ono will den Lieferverkehr in Städten entlasten – mit Hilfe von Lasten-Pedelecs. weiterlesen 

CES: E-Bike ohne Aufladen - Der Elektromotor des H2Bike Alpha bezieht seinen Strom aus Wasserstoff und einer Brennstoffzelle. weiterlesen 

Fahrbericht Riese & Müller Packster 40: Auffälliges Elektro-Lastenrad - Leise und trotzdem auffällig zieht dieses Lastenrad viel positive Aufmerksamkeit auf sich. Eine andere Art, im Verkehr der Autoposer-Stadt Hamburg aufzufallen. Artikel lesen Grüne Welle - Ampel-App soll Radfahrer in Marburg schneller voranbringen: Grün per Smartphone – das ist an manchen Kreuzungen in Marburg möglich. Radfahrer können mit einem neuen System schneller durch die City kommen. Artikel lesen
Getunte E-Bikes machen zunehmend Radwege unsicher
Mit dem Tuning von E-Bikes lassen sich die meist auf Tempo 25 gedrosselten Elektromotoren überlisten und das Rad fährt flotter. Experten warnen vor den Gefahren. Aber kann die Polizei frisierte E-Bikes bereits erkennen? Artikel lesen
Trekking-E-Bikes: Nur wenige mit 
sicherheits­relevanten Problemen 
Die gute Nachricht vorweg: Trotz anstrengendem Praxis­test und harten Prüfungen im Labor sind viele Trekking-E-Bikes gut. Nur vier Räder wiesen nach den Dauertests Anrisse im Rahmen oder an Anbau­teilen auf, eines erhielt wegen elektrischer Sicherheitsprobleme ein Mangelhaft. Zu diesem Ergebnis kommt die Stiftung Warentest nach ihrem Test von 12 Trekking-E-Bikes, den sie in der Juni-Ausgabe ihrer Zeitschrift test veröffentlicht.
E-Bike & Pedelec: Darauf kommt es an
E-Bikes werden immer beliebter. In der Stadt ersetzen sie inzwischen bei vielen Fahrten das Auto. Denn dank Motorunterstützung kommt man schnell und entspannt ans Ziel. Kein Wunder, dass bei den Herstellern von E-Bikes Goldgräberstimmung herrscht. Ständig werden technische Neuheiten angekündigt. Man kann sein Fahrrad auch zum Pedelec aufrüsten oder sein Pedelec für höhere Geschwindigkeiten tunen. Da ist es nicht immer leicht, den Überblick zu behalten. Deshalb erscheint jetzt von der Stiftung Warentest der Ratgeber E-Bike & Pedelec mit allen wichtigen Information zu Auswahl, Kauf, Technik, Wartung und Fehlerbeseitigung. weiterlesen
Bosch Pedelec-ABS: Erste eBikes mit 
ABS auf Deutschlands Straßen
Ab Frühjahr 2018 ist das erste serienreife Antiblockiersystem (ABS) für Pedelecs bei ausgewählten Flottenanbietern im Einsatz. Die Fahrradhersteller Centurion, Cresta, Flyer, Kalkhoff und Riese & Müller übernehmen eine Pionierrolle und bringen das Bosch eBike ABS auf die Straßen. Mit der Teilnahme an der Einführungsphase machen die Fahrradhersteller auf das Potenzial und die sicherheitsrelevanten Aspekte dieser Neuentwicklung aufmerksam. Gleichzeitig dient die … weiterlesen
Ra(d)tgeber Pedelec-Akku: 
Was tun im Defektfall? 
Ein Akku ist ein Verschleißteil – egal ob am Smartphone, Laptop oder E-Bike. Beim Austausch eines funktionslosen Energiespeichers am Elektrorad müssen aber einige Punkte beachtet werden. Der pressedienst-fahrrad erklärt das korrekte Vorgehen und zeigt, von welchen „Heimwerkertricks“ man lieber die Finger lassen sollte. Die Lebenserwartung von hochwertigen E-Bike-Akkus wird modellabhängig mit 500 bis 1.000 Ladezyklen angegeben. Bei einer konservativ geschätzten … weiterlesen
E-Bikes: Verkauf steigt um 19 Prozent
Elektrofahrräder kommen in Deutschland gut an, der Verkauf wächst. Anders ist es mit den Drahteseln, die nur mit Muskelkraft betrieben werden. Artikel lesen

E-Bikes: Mehr schwere Unfälle
Der Trend zu E-Bikes hält an und mit mehr Rädern steigt auch die Anzahl der Unfälle. Senioren waren besonders oft an Pedelec-Unfällen beteiligt und auch die Zahl der Toten steigt. Artikel lesen

Das Risiko der Pedelec-Fahrer:
Mehr Verletzte und Tote in NRW 
Pedelecs sehen aus wie ganz normale Fahrräder – doch der Motor macht sie schnell. Das wird auch von Autofahrern unterschätzt, sagen Experten in Nordrhein-Westfalen. Die Unfallzahlen steigen.
Senioren müssten sich darüber im Klaren sein, dass sie im Laufe der Jahre langsamer auf dem Fahrrad werden, sagt Christoph Becker von der Verkehrswacht Münster.
"Die haben sich ans langsame Fahren gewöhnt, haben eine tolle Routine, können alles gut einschätzen. Plötzlich setze ich mich auf das Pedelec, trete genauso wie vorher und erreiche plötzlich 22 km/h." Das unterschätzten sehr viele, sagt der Geschäftsführer der Verkehrswacht Münster, der seit Jahrzehnten auch Polizeibeamter ist.

Artikel lesen

E-Bikes: Fahrradhersteller beschweren sich
über China bei der EU-Kommission

Hochsubventionierte chinesische Modelle würden illegal massenweise in Europa zu Preisen unterhalb der Produktionskosten auf den Markt geworfen, kritisiert der Herstellerverband EBMA. Artikel lesen
Diebstahlschutz: E-Bikes vernetzen

Vodafone und die ZEG arbeiten zusammen, um E-Bikes vor Dieben zu schützen. Über das Mobilfunknetz kommunizieren die Fahrräder mit dem Handy – und schlagen im Notfall Alarm. Artikel lesen  

E-Bike-Markt wächst trotz rückläufiger Fahrrad-Verkaufszahlen
Zur Fahrradmesse Eurobike nannte der Zweirad-Industrie-Verband aktuelle Zahlen und Fakten. Demnach setzt sich der Trend zum Rad als Auto-Alternative fort. Die Fahrrad-Verkäufe gehen zurück – E-Bikes legen jedoch zu. Artikel lesen

Pedelec und E-Bike Finder App 
Etwa 1.300 Modelle zur schnellen und komfortablen Betrachtung auf SmartPhones und Tablet-PCs stehen jetzt als App zur Verfügung.
Über Parameter wie Preis, Hersteller, Kategorie, Schaltungsart, Federungsart uvm. soll der Anwender sekundenschnell eine zielgerichtete Auswahl erhalten.Der "ExtraEnergy tested" Button ermöglicht die gezielte Suche nach von ExtraEnergy getesteten Pedelecs und E-Bikes.
>> zum Artikel
Europäische Norm macht Pedelec-
und E-Bike-Batterien sicherer

Die Industrie begrüßt, dass die jetzt veröffentlichte europäische Norm EN 50604-1:2016 einen europaweit einheitlichen Sicherheitsstandard für Lithium-Ionen-Batterien für Light Electric Vehicles (LEVs) definiert. 

>> zum Artikel - >> ExtraEnergy Magazin Nr. 14 (issuu)

Faltbares Elektro-Fahrrad lädt sich selbst auf

Das Österreichisches Start-up-Unternehmen Vello will im Frühjahr 2017 das erste selbstladende elektrisch betriebenen Faltrad der Welt auf den Markt bringen. Die Technik des sehr kompakten, sehr leichten und zudem dank Rekuperation selbstladenden Faltrads scheint zu überzeugen. mehr

Pedelec-Leistungsgrenze bleibt bestehen

Pedelec Trip Simulator
Der online Elektrofahrrad Trip Simulator soll ermöglichen, die Reichweite des Pedelecs für individuelle Touren im Voraus einschätzen zu können. mehr - ausprobieren (englisch)

Wissenswertes
über E-Bikes

Home